Archiv der Kategorie: Bayern

27. Juni 2017

Energiewende – dezentral und regional

Energiewende – dezentral und regional
Auswirkungen der aktuellen Politik auf die Entwicklung der Erneuerbaren Energien, auf die zu erwartenden Energiekosten und auf das Erreichen der Klimaziele

Ist die Energiewende in Deutschland auf einem guten Weg? Man darf durchaus daran zweifeln, wenn man feststellt, dass sich die Fachwelt immer häufiger und kritischer zu Wort meldet. Die Deckelung des Ausbaus der Erneuerbaren Energien, ein Stagnieren der nationalen CO²-Emmisionen auf einem seit nunmehr zehn Jahren unverändert hohen Niveau von über 900 Mio.…
→ weiterlesen


24. Juni 2017

Regionale Wertschöpfung statt Trassenwahnsinn

Landtagsabgeordneter Thorsten Glauber referiert in Höchstädt HOF/Wunsiedel

In den letzten Wochen und Monaten besuchte, der Bundestagsdirektkandidat für den Wahlkreis 239 Hof/Wunsiedel Hans Martin Grötsch, viele Veranstaltungen rund um den geplanten Verlauf und die Notwendigkeit der Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung (HGÜ)-Leitung „SüdOstLink“. „Viele Bürgerinitativen arbeiten derzeit vorbildlich und akribisch mit sachlichen Beiträgen und Argumenten daran, die geplanten Trassen nicht nur vom Verlauf her zu beeinflussen, sondern hinterfragen überhaupt ihre Notwendigkeit als zentralen Bestandteil der Energiewende“ führt Grötsch aus. …
→ weiterlesen


4. Mai 2017

Alle Stromkunden sind Opfer einer verfehlten Netzausbau-Planung – jeder ist betroffen

Pressemitteilung der Bürgerinitiativen „Stiftland sagt NEIN zu Atom- und Kohlestromtrassen – JA zur dezentralen Energiewende“ und „NEW gegen die Trasse – für eine dezentrale Energiewende“

Unter dem Motto „Oberpfalz unter Strom – Südostlink – Es ist soweit, jetzt wird’s ernst!“ 
laden die Bürgerinitiativen mit ihren Sprechern Josef Langgärtner und Gerald Schmid ein

  • Wohin? – Nach Altenstadt/Waldnaab in D´Wirtschaft (Sportheim), Jahnstraße 4, 92665 Altenstadt an der Waldnaab
  • Wann?

→ weiterlesen

20. März 2017

Energiewendevortrag war ein voller Erfolg!

Foto: Anita Dieminger

von: Anita Dieminger Christian Baur <Megatrasse-VG-Nordendorf@gmx.de>

Am 17. März 2017 lud der Organisator Martin Stegmair von der Bürgerinitiative Megatrasse-Lech Niederschönenfeld zu einer Bürgerinformationsveranstaltung unter dem Thema „Energiewende – wenn die Politik nicht will und kann, dann machen wir es selbst“ ein. Gut besucht war die Veranstaltung im Bürgerhaus und es freute die Macher ganz besonders, dass der Hausherr Bürgermeister Mahl, die Gemeinderäte, der stellvertretende Landrat Dr.…
→ weiterlesen


2. März 2017

Reges Interesse am Infostand der Trassengegner

In Altdorf besteht auch nach über drei Jahren Trassenkampf großes Interesse an Informationen zum Netzausbau, denn der Netzknotenpunkt Ludersheim ist nach wie vor von Planungen für drei massive Stromtrassen-Verstärkungsmaßnahmen betroffen.

So herrschte am Samstag, den 25.02.2017, beim gemeinsamen Infostand der Bürgerinitiativen Altdorf/Burgthann und Leinburg auf dem Altdorfer Bauernmarkt reger Andrang. Es konnten rund 500 Unterschriften gegen geplante Baumaßnahmen laut aktuellem Netzentwicklungsplan 2030 gesammelt werden.…
→ weiterlesen


30. Dezember 2016

Aktueller Stand des Netzausbaus und der Trassenplanung

von Petra Kraus <kraus.petra1@t-online.de>

Die massive Aufrüstung von 380kV Wechselstrom-Trassen, von denen auch das Nürnberger Land betroffen ist, steht mit der Planung der umstrittenen Gleichstrom-Leitungen in unmittelbarem Zusammenhang.

Es gibt für die das Nürnberger Land betreffende P44mod keine – wie in manchen anderen Bundesländern vorhandene – gesetzlich verankerte Abstandsregelung von 200 bzw. 400 Metern. In Bayern werden diese Abstandsregelungen nur im Begründungspapier des LEP und nicht in der Verordnung selbst genannt.…
→ weiterlesen


8. November 2016

Für Energiegerechtigkeit und lokale Wertschöpfung – N-ERGIE Studie zur Dezentralität und zellularen Optimierung im Stromnetz

von Dörte Hamann <bi-leinburg@stromautobahn.de>

Am 28. Oktober 2016 fand in Nürnberg die offizielle Vorstellung der von der N-ERGIE in Auftrag gegebenen Studie „Dezentralität und zellulare Optimierung – Auswirkungen auf den Netzausbaubedarf“ statt.

Einigkeit herrschte vor allem darüber, dass eine dezentrale Energiewende durchaus wirtschaftlich ist und der Bau von HGÜ-Trassen keinesfalls alternativlos. Der Vorsitzende des BUND Naturschutz Hubert Weiger dazu: „Die Natur ist dezentral, und das nicht ohne Grund.…
→ weiterlesen


11. Oktober 2016

Neuburger Fachtagung – Energiewende im Licht der Pariser Klimabeschlüsse am 05.10.2016

Von: Michaela Hermann (freia@trassenstopp-rennertshofen.de)

Die Stadt Neuburg hat unter dem weiteren Titel „Eine Herausforderung für Kommunen“ zu dieser Tagung eingeladen. Unter den unterschiedlichsten Besuchern waren auch einige BI’ler aus unserem Kreis.

Nach den einleitenden Worten des Oberbürgermeisters Herrn Dr. Gmehling und des Umweltreferenten Herrn Schafferhans, die sich beide bei Frau Bayer-Kroneisl für die Organisation bedankten, ging es gleich zu den verschieden Vorträgen. …
→ weiterlesen


2. Oktober 2016

Netzknotenpunkt Ludersheim im Fadenkreuz der Stromnetzbetreiber

von Dörte Hamann <bi-leinburg@stromautobahn.de>

Am Freitag, den 23.09.2016, fand im Feuerwehrhaus Ludersheim eine öffentliche Sitzung der Bürgerinitiativen (BI) Altdorf/Burgthann, Postbauer-Heng und Leinburg statt. Unter dem Motto „Quo vadis Ludersheim?“ wurden Anwohnern und BI-Mitgliedern zu den neuesten Entwicklungen beim Netzausbau informiert. Trotz der Verschiebung der Süd-Ost-Trasse in Richtung Osten bleibt das Nürnberger Land im Fadenkreuz der Netzbetreiber: In Ludersheim treffen aus allen Himmelsrichtungen Leitungen ein, für die massive Aufrüstungen vorgesehen sind.
→ weiterlesen


19. September 2016

Mehr Dezentralität nicht nur bei der Stromversorgung-Demo gegen TTIP/CETA

stop_ttip03Ellgau: 9.15 Uhr:  Mitglieder versch. Bürgerinitiativen treffen sich am Bahnhof in Nordendorf, um gemeinsam zur Demo nach München zu fahren

München: 11.00 Uhr:  Wir holen unsere Mitstreiter aus Nürnberg vom Bahngleis ab und machen uns gemeinsam zum Odeonsplatz auf

München Odeonsplatz, 12.00 Uhr: Die Demo beginnt. Verschiedene Redner zählen ihre Beweggründe auf, warum sie sich gegen TTIP/CETA, aber für einen gerechten Welthandel aussprechen.…
→ weiterlesen