Archiv der Kategorie: Oberfranken

24. Juni 2017

Regionale Wertschöpfung statt Trassenwahnsinn

Landtagsabgeordneter Thorsten Glauber referiert in Höchstädt HOF/Wunsiedel

In den letzten Wochen und Monaten besuchte, der Bundestagsdirektkandidat für den Wahlkreis 239 Hof/Wunsiedel Hans Martin Grötsch, viele Veranstaltungen rund um den geplanten Verlauf und die Notwendigkeit der Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung (HGÜ)-Leitung „SüdOstLink“. „Viele Bürgerinitativen arbeiten derzeit vorbildlich und akribisch mit sachlichen Beiträgen und Argumenten daran, die geplanten Trassen nicht nur vom Verlauf her zu beeinflussen, sondern hinterfragen überhaupt ihre Notwendigkeit als zentralen Bestandteil der Energiewende“ führt Grötsch aus. …
→ weiterlesen


4. Mai 2017

Alle Stromkunden sind Opfer einer verfehlten Netzausbau-Planung – jeder ist betroffen

Pressemitteilung der Bürgerinitiativen „Stiftland sagt NEIN zu Atom- und Kohlestromtrassen – JA zur dezentralen Energiewende“ und „NEW gegen die Trasse – für eine dezentrale Energiewende“

Unter dem Motto „Oberpfalz unter Strom – Südostlink – Es ist soweit, jetzt wird’s ernst!“ 
laden die Bürgerinitiativen mit ihren Sprechern Josef Langgärtner und Gerald Schmid ein

  • Wohin? – Nach Altenstadt/Waldnaab in D´Wirtschaft (Sportheim), Jahnstraße 4, 92665 Altenstadt an der Waldnaab
  • Wann?

→ weiterlesen

8. August 2016

Besichtigung eines Wasserkraftwerks

Nachdem die „Bürgerinitiative Berger Winkel gegen die Monstertrasse“ bereits die Gelegenheit hatte, eine Biogaskraftwerk zu besichtigen (zum Artikel), bietet sich nun die Möglichkeit zum Besuch eines Wasserkraftwerks. Die Besichtigung findet im Wasserkraftmuseum Ziegenrück in Zusammenhang mit einer Führung statt.

Das Wasserkraftwerk Ziegenrück ist eines der ältesten noch im Original erhaltenen Laufwasser-Kraftwerke Deutschlands.

Jeder, der sich über diese Art der alternativen Energiegewinnung informieren möchte, ist nach vorheriger Anmeldung (siehe unten) herzlich eingeladen.…
→ weiterlesen


1. Juli 2015

Leupoldsgrün (Obfr.) – Großes Protest-Fest

Am 10.07.2015 findet ein großes Protest-Fest der Bürgerinitiativen gegen die Monstertrasse (Gleichstromtrasse Süd-Ost, jetzt Korridor D) statt.
Alle Trassengegner entlang der geplanten Stromtrasse sind herzlich eingeladen. Ebenso ist es wichtig, dass auch politische Entscheider, Experten, Betroffene und wichtige Persönlichkeiten und Initiativen daran teilnehmen, um ein deutliches Signal gegen die Trasse zu setzen.

Veranstaltungsort ist 95191 Leupoldsgrün, auf dem Wiesenfestplatz in der Frankenwaldstraße.…
→ weiterlesen


1. Mai 2015

Neue Stromtrassen oder doch nicht und sowieso völlig anders

Mögliche Trassenführungen im Münchner Norden, an der A93 durch die Oberpfalz und in Oberfranken im Gespräch.

Die Spekulationen über neue Stromtrassen reisen nicht ab.

Aus CSU-Kreisen wurde jetzt bestätigt, dass es sogar möglich ist, einen Teil der Süd-Ost Trasse durch den Münchner Norden zu führen. Betroffen wären dann die Landkreise Erding, Freising und Dachau.  Über verschiedene Modelle wird dabei noch nachgedacht.…
→ weiterlesen


14. April 2015

Konsultationen zum NEP beim Frühlingsfest in Speichersdorf

Von: Annke Gräbner (annke.graebner@t-online.de)

2015-04-12_SpeichersdorfVergangenen Sonntag fand in Speichersdorf das Frühlingsfest im Gewerbegebiet statt. Mit einem Infostand war auch die Bürgerinitiative „Speichersdorf sagt NEIN zur Monstertrasse“ vertreten. Die Vertreter der BI warben bei den interessierten Besuchern des Frühlingsfestes um die Beteiligung des einzelnen an der Konsultation zum 2. Entwurf des Netzentwicklungsplans. Bis zum 15. Mai 2015 besteht die Möglichkeit eine Stellungnahme dazu abzugeben.…
→ weiterlesen


2. Februar 2015

Feuer & Flamme gegen die Süd-Ost-Trasse: 3000 Menschen protestieren in Pegnitz

von BI-Pegnitz (info@pegnitz-unter-strom.de )

Die Veranstaltung „Feuer & Flamme gegen die Süd-Ost-Trasse“ am 31.1. in Pegnitz war ein voller Erfolg! Zwei Tage vor dem Ende des Energiedialogs der Bayerischen Staatsregierung und fast exakt ein Jahr nach den „Amprion-Veranstaltungen“ in Kulmbach, Nürnberg und Donauwörth, setzten nach der offiziellen Schätzung des Pegnitzer Polizeichefs ca. 3000 Menschen mit der gleichen Anzahl Fackeln ein deutliches Zeichen, dass der Widerstand gegen die unnötige Süd-Ost-Trasse mehr als lebendig ist und sich offensichtlich sogar noch weiter steigert.…
→ weiterlesen


1. Februar 2015

Fackeln gegen Strommasten

2015-01-31_Pegnitz_01_SEDie Kuh ist noch nicht vom Eis. Auch wenn man in den letzten Tagen Vermutungen über einen Verzicht auf die Süd-Ost-Stromtrasse quer durch Bayern lesen konnte, ist das letzte Wort darüber noch lange nicht gesprochen. Erst muss in Berlin der Bundesbedarfsplan umgeschrieben weden. Vor einem Jahr verkündete der Netzbetreiber Amprion seine Pläne. Zahlreiche Bürgerinitiativen schossen damals wie Pilze aus dem Boden, bildeten einen Schulterschluss mit den betroffenen Kommunen und erwirkten mit guten Argumenten und öffentlichem Druck ein Umdenken zumindest bei der Bayerischen Staatsregierung.…
→ weiterlesen


14. Januar 2015

Feuer & Flamme gegen die Süd-Ost-Trasse

feuer-suman76-pixabay.comDer „Energiedialog der bayerischen Staatsregierung neigt sich dem Ende zu und wir möchten vor der Abschlussveranstaltung am 2.2.2015 nochmal ein Zeichen an alle Verantwortlichen senden, dass wir nach wie vor nicht von der Notwendigkeit der Leitung überzeugt sind und unsere Heimat nicht durch diese Trasse zerstören lassen werden.

Die BI „Pegnitz unter Strom – für eine Heimat ohne Monstertrasse“ lädt daher am Samstag, 31.1.2015, zu einer Protestveranstaltung ein.…
→ weiterlesen


24. November 2014

Creußen – Vortrag mit Prof. Hirschhausen zur HGÜ-Trasse

[feature style=’horizontal‘ title=“Bustransfer“ icon=“flag“]

Riegelstein, Kindergarten 17.30 Uhr
Ottenhof, Pendlerparkplatz 17.45 Uhr
Anmeldungen unter betzenstein-plech@stromautobahn.de
Kosten 5 €[/feature]

von Renate van de Gabel-Rüppel < R.Rueppel@t-online.de>

Alle, die gegen die geplante Hochspannungs-Gleichstrom-Trasse „Süd-Ost“ sind und sich für eine regionale und regenerative Energiepolitik mit starken dezentralen Strukturen interessieren.

HGÜ – Trasse weiterhin im NEP enthalten

Einladung zum Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Christian von Hirschhausen (Wirtschaftswissenschaftler der TU Berlin und Forschungsdirektor für internationale Infrastrukturpolitik und Industrieökonomie am DIW Berlin)

am Dienstag, 09.Dez.
→ weiterlesen