Schlagwort-Archive: headline

Nachrichten jetzt noch schneller: mehr auf twitter-bird-16x16


Die neuen Trassen sind da

Das war es also, das große Geheimnis der neuen Trassenkorridore ist gelüftet und was wissen wir jetzt? Leider nicht sehr viel mehr als vorher.

Der Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Tennet, der die Trassenplanung  des SuedOstLink von Amprion übernommen hat, hat die Grobkorridore für besagte Hochspannungsgleichstromtrasse (HGÜ) vorgestellt. Es war ja bereits bekannt, dass die Trassenführung  in Oberfranken von der bisherigen Route abzweigt und nun durch den Osten der Oberpfalz verläuft.…
→ weiterlesen


Drei Jahre Blackout? Gleichstromtrassen werden erst 2025 fertiggestellt

von BI-Leinburg (bi-leinburg@stromautobahn.de)

taschenlampe-pixabay.comPeinlich für Trassenbefürworter, wenn wichtige Argumente für einen überdimensionierten Netzausbau wegbrechen. In diesem Fall hat es die Behauptung erwischt, ohne die Gleichstromtrassen versinke der Süden wegen des Atomausstiegs ab 2022 im Blackout. Blöd, wenn die Trassen erst frühestens 2025 fertig sind – bis jetzt war der Zusammenhang zwischen Atomkraftwerke ausschalten und Windstromtrassen anschalten doch so einfach zu kommunizieren, und selbst so mancher Freund der Energiewende ist mit dieser Logik zu begeistern.…
→ weiterlesen


Weitere 1000 Stellungnahmen „persönlich“ übergeben

Am gestrigen Nachmittag fand ein Treffen des Übertragungsnetzbetreibers Tennet im Landratsamt Nürnberger Land statt. Eingeladen waren neben dem Landrat Armin Kroder (Freie Wähler) auch diverse Bürgermeister aus dem Nürnberger Umland. Bei dem Treffen ging es um Neuigkeiten zu den geplanten Stromtrassen.

Was genau besprochen wurde ist den Bürgerinitiativen bisher nicht bekannt. Am Rande des Termins machten bisher unbekannte Stromtrassengegner darauf aufmerksam, wie ernst sie die aktuelle Lage nehmen.…
→ weiterlesen


51200 Stellungnahmen zum NEP2025 abgegeben

2015-12-02_StellungnahmenDie Konsultationsfrist für den Netzentwicklungsplan (NEP) Strom 2015 ist noch nicht abgelaufen, trotzdem konnte die Zahl der Stellungnahmen im Gegensatz zum NEP 2014/2 bereits jetzt übertroffen werden. Damals wurden ca 39000 Stellungnahmen abgegeben. Verschiedene Bürgerinitativen gegen die Strompassage Süd-Ost (Korridor D) haben in einer gemeinsamen Aktion 51200 Stellungnahmen zusammen mit einem Begleitschreiben auf den Weg gebracht.

Da schon bei vorherigen Konsultationen zum Netzentwicklungsplan Strom die Stellungnahmen nicht berücksichtigt wurden, sind auch für die aktuelle Konsultation alle Stellungnahmen sprichwörtlich für den Arsch.…
→ weiterlesen


Petition gegen Gleichstromtrassen für die Bürgerenergiewende

Wenn man etwas verändern möchte, muß man sich engagieren.

Diese Petition soll einer breiten Öffentlichkeit ermöglichen, sich für die dezentrale Energiewende in Bürgerhand und gegen den damit unvereinbaren Bau von Fernübertragungsleitungen auszusprechen.

Der Gesetzgeber blockiert zunehmend die Bürgerenergie, die das Rückgrat der Energiewende ist.

Der geplante Netzneubau ist überdimensioniert und dient nur den Energie-Großkonzernen und den Investoren der Übertragungsnetzbetreiber mit einer garantierten Rendite von 9,05% . …
→ weiterlesen


Trassengegner blockieren die Energiewende? Denkt doch mal nach!

Denker / Frank A m b r o s indexTrassengegner blockieren die Energiewende, werden sogar schon als NIMBY (Not in my Backyard) beschimpft. Aber ist es wirklich so? Dieser Beitrag richtet sich an alle, die nicht verstehen, warum es Menschen gibt, die gegen die Trasse kämpfen.

Wir haben die Situation, das wir in Deutschland Bürger haben, die vom Bau der Trasse direkt betroffen sind. Das sind zum größten Teil Bürger, bei denen die Trasse unmittelbar durch die Heimat verlaufen soll.…
→ weiterlesen


Der Widerstand hat ein Gesicht

hubert_galozy-widerstand2Angela Merkel stellte sich beim Bürgerdialog ausgewählten Menschen zu verschiedenen Themen, unter anderem auch zur Energiewende. Direkt dabei war Hubert Galozy, der der Politik bereits vom Bayerischen Energiedialog bekannt ist.

Nur verständlich war, dass aufgrund der aktuellen Nachrichtenlage das Thema „Flüchtlinge“ das Top-Thema war. Aber auch die Trassengegner machten auf sich aufmerksam. Etwa 200 Demonstranten versammelten sich vor der Nürnberger Kaiserburg.…
→ weiterlesen


Netzausbau – Du bist verwirrt? Da geht noch was!

Verwirrung / ©pathdoc fotolia.de indexWir müssen alles tun, um die Bürger zu verwirren. Das könnte das Motto der deutschen Politik sein.

Am Beispiel des Strommarktes wird deutlich, wie man dieses Motto am besten umsetzen kann. NetzentwicklungsplanSzenariorahmenGrünbuchWeißbuch, Umweltbericht, Strategische Umweltprüfung das alles sind Dokumente bzw. Verfahren, die der Bevölkerung aufzeigen sollen, wie der Strommarkt der Zukunft aussehen soll und sich realisieren lässt.…
→ weiterlesen


Die Trassengrobkorridore werden vermessen

hubschrauber-pixabay.comHubschrauber vermessen möglichen Trassenkorridore in Mittelfranken und der Oberpfalz

Es wird ernst! Viele Bürger wähnen sich in Sicherheit. Die betroffenen der Süd-Ost Passage wurden von der Politik augenscheinlich besänftigt, mit der Aussage, dass die Trasse nun entlang des Ostbayernrings verlaufen soll. Dabei wird vergessen, dass sich für einen Verlauf entlang des Ostbayernrings lediglich um einen Vorschlag handelt. Im Gesetz, und daran müssen sich alle halten, verläuft die Süd-Ost Passage nach wie vor von Bad Lauchstädt nach Meitingen.…
→ weiterlesen


Bayern wurde verraten – Das Ergebnis beim Koalitionsgipfel x=0

Nach dem gestrigen Koalitionsgipfel scheinen nun die Ergebnisse an die Öffentlichkeit zu gelangen. Es sind leider keine guten Nachrichten. So wie es aussieht wird Horst Seehofer sein Versprechen, das er den bayerischen Bürgern gegeben hat NICHT halten. 

Beim Thema Netzausbau, gab es nach Angaben von Gabriel auch eine Einigung. Um dem CSU-Chef Horst Seehofer entgegenzukommen, sollen beim Bau neuer Trassen künftig Erdkabel bevorzugt werden.…
→ weiterlesen