Schlagwort-Archive: München

Nachrichten jetzt noch schneller: mehr auf twitter-bird-16x16


Aufruf zur Demo in München – „Rote Karte für den überdimensionierten Netzausbau“

Das Bayerische Wirtschaftsministerium hat für den 4. Juli 2017 zu einer Nachfolgetagung zum Energiedialog eingeladen. Die Agenda enthält kein Wort über den fatalen Netzausbau.

Statt einer Energiewende vor Ort mit regionaler Wertschöpfung wird mit teuren Trassen Kohlestrom nach Bayern geholt, die Gesundheit der Menschen aufs Spiel gesetzt und die Natur nachhaltig zerstört. Aber die Bürgerinnen und Bürger sollen darüber nicht mehr diskutieren.…
→ weiterlesen


Vertreterin des Aktionsbündnisses wirft der Bayr. Staatsregierung „Kuhhandel“ vor

Von: Anita Dieminger (Megatrasse-VG-Nordendorf@gmx.de)

Am vergangenen Montag fand im Wirtschaftsministerium in München die Fortsetzung des Energiedialogs vom letzten Jahr statt. Ministerin Aigner hatte dazu ca. 80 Vertreter aus der Wirtschaft, vom Bund Naturschutz, der Windkraft und den Bürgerinitiativen eingeladen. „Sie wolle den Energiedialog fortführen, denn Energiewende gehe nur zusammen.“ Dabei verwies sie in ihrem 3 Säulen-Modell auf die Themen Energieeffizienz, Versorgungssicherheit und Stromtransport.…
→ weiterlesen


Energiedialog 2.0 – was für ein Witz

Bei der zweistündigen Neuauflage ging es erwartungsgemäß am 29.02.16 im Ludwig-Erhard-Saal mit den angeblich tollen Errungenschaften der CSU, vorgetragen durch Aigner, an das zumeist gelangweilte Publikum los. Vertreter der Politik, der Kirchen, der Übertragungsnetzbetreiber, der Bundesnetzagentur, der Windkraftgegner, der Industrie, der Gewerkschaften, der IHK, der Trassengegner, usw. insgesamt ca. 100 Personen, waren geladen.

Erdverkabelungsvorrang (wurde von den Lobbyisten sofort wieder in Frage gestellt, viel zu teuer, Strompreise für die Wirtschaft dürfen nicht steigen usw.) und der Endpunkt Landshut (freut höchstens noch die NIMBYs am alten Streckenverlauf) haben aber bei den Trassengegnern erwartungsgemäß nicht richtig gezogen.…
→ weiterlesen


Die Grünen und der G7 Gipfel

Am 20.5.2015 fand in München im Konferenzsaal des Bayerischen Landtags eine Veranstaltung zum Thema „G7 und Klimaschutz: Was jetzt zu tun ist“ statt. Eingeladen hatten die beiden Grünen Landtagsabgeordneten Katharina Schulze und Martin Stümpfig. Neben den Einladenden nahm auch Claudia Roth von den Grünen und Sönke Kreft von Germanwatch e.V. an der Veranstaltung teil.

Soweit ich erkennen konnte waren von den BI’s nur Huberth Galozy und ich anwesend.…
→ weiterlesen


Infoveranstaltung der BNetzA tritt den Willen der Bürger mit Füßen

Am 21.04.2015 fand in München die erste von fünf Informationsveranstaltungen der Bundesnetzagentur (BNetzA) statt. Die Termine scheinen bewusst so gelegt worden zu sein, dass sie erstens weit weg von den betroffenen Bürgern stattfinden (München, Erfurt, Hannover, Stuttgart) und zweitens zu einem Zeitpunkt (13- 18:45 Uhr), zu dem ein normal arbeitender Bürger sich nur sehr schwer informieren kann. Wenn man es dann doch schafft, einen der begrenzten Plätze zu reservieren ist es ausgeschlossen, sich vollumfänglich zu informieren, denn die Veranstaltung findet in getrennten Gruppen statt (1.…
→ weiterlesen


Herr Balleis – befangener Moderator beim Energiedialog

Foto: Olaf Kosinsky - WikipediaDer frühere Oberbürgermeister der Stadt Erlangen Siegfried Balleis (CSU) weiß diese Tage zu berichten, dass es HGÜ-Leitungen vom Norden in den Süden benötigt. Nun, das wäre eine von vielen Äußerungen von Politikern, die die HGÜ-Trassen befürworten. Wäre da nicht noch etwas gewesen…

Frau Aigner verkündet am 18.12.14 in München das Zwischenergebnis aus den vier Arbeitsgruppen des Energiedialogs. Die Arbeitsgruppen werden von neutralen Moderatoren geleitet.

→ weiterlesen

Bürgerinitiativen übergeben Scheck an Ministerin Ilse Aigner

Scheckuebergabe
Die Vertreter des Aktionsbündnis gegen die Süd-Ost Trasse bei der Scheckübergabe (v.l.: Uli Strauß, Martin Stegmair, Josef Loderer, Renate Rüppel, Stefan Grasenhiller, Ilse Aigner, Bernd Weber)

Nachdem das Aktionsbündnis bereits im Mai 2014 die Bedenken der Bevölkerung bzgl. der geplanten Süd-Ost-Trasse durch die Übergabe von mehr als 130.000 Unterschriften im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin zum Ausdruck gebracht hatte, nahmen Vertreter der Bürgerinitiativen den nun laufenden „Energiedialog“ der bayerischen Staatsregierung zum Anlass, Ministerin Ilse Aigner einen Scheck im Namen von annährend 300.000 Bürgerinnen und Bürgern zu übergeben.…
→ weiterlesen