Demo in Schleiz

Das Landratsamt Saale-Orla-Kreis
Das Land­rats­amt Saale-Orla-Kreis

Am 16.04.2014 wur­de der ers­te per­sön­li­che Kon­takt mit Tras­sen­geg­nern aus einem ande­ren Bun­des­land her­ge­stellt. Auf der Demo im thü­rin­gi­schen Schleiz war eine grö­ße­re Anzahl Polit­pro­mi­nez als ich es je bei uns gese­hen habe.

Als wir auf dem Gelän­de vor dem Land­rats­amt des Saa­le-Orla-Krei­ses ein­tra­fen war noch genü­gend Zeit, die Trans­pa­ren­te der Pro­test­kunst auf­zu­bau­en. Die Kulis­se des Land­rats­am­tes eig­ne­te sich dafür hervorragend.

 

Dirk Meisgeier, Sprecher der BI "Masse gegen Trasse"
Dirk Meis­gei­er, Spre­cher der BI “Mas­se gegen Trasse”

Nach un nach tra­fen diver­se Pres­se­ver­tre­ter und Tras­sen­geg­ner ein. Zur Demo gela­den hat­te Dirk Meis­gei­er, die Kopf­stel­le der Bür­ger­i­ni­ta­ti­ve Mas­se-gegen-Tras­se aus Schleiz. Wie oben schon erwähnt, waren eini­ge ansäs­si­ge Kom­mu­nal­po­li­ti­ker anwe­send, Mar­ti­na Schweins­burg, Andre­as Hel­ler und Tho­mas Füge­mann alle drei Land­rä­te aus der Regi­on. Jür­gen Gnauck, Thü­rin­gens Staats­kanz­lei­mi­nis­ter war auch unter den Anwesenden.

Günther Bock von der BI aus Weissdorf (Oberfranken)
Gün­ther Bock von der BI aus Weiss­dorf (Ober­fran­ken)

Gün­ther Bock, Spre­cher einer Ober­frän­ki­schen BI wur­de von Herrn Meis­gei­er eben­falls ein­ge­la­den um die Din­ge aus Sicht “erfah­re­ne­rer” Tras­sen­geg­ner zu schil­dern. Herr Bock konn­te mit sei­nen Argu­men­ten die anwe­sen­de Men­ge schnell für sich begeistern.

 

Politiker aus dem Thüringer Raum vor den Demonstranten
Poli­ti­ker aus dem Thü­rin­ger Raum vor den Demonstranten

Die Poli­ti­ker lehn­ten einen Bau der Tras­se ab und beton­ten, dass Thü­rin­gen sei­nen Bei­trag zum Netz­aus­bau mehr als erfüllt hätte.

Gegen Ende der Ver­an­stal­tung gesell­te sich der Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te der Lin­ken Ralph Len­kert zu den anwe­sen­den auf der Büh­ne und erhielt das Wort. Als er beton­te, dass die Lan­des­re­gie­rung  mit dem ent­spre­chen­den Geset­zes­be­schluss im Bun­des­rat sehr wohl auch grund­sätz­lich der Tras­se zuge­stimmt hat, woll­te ihm ein anwe­sen­der CDU-Land­rat das Mikro­phon aus der Hand rei­ßen. Len­kert konn­te sich durch­set­zen und wies dar­auf hin, dass es Ziel sein muss, den Bun­des­be­darfs­plan, der 2016 ansteht, ändern zu müssen.

2014-04-16 Schleiz 044
Ralph Len­kert, Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ter der Linken

Wir wer­den uns mit den Argu­men­ten von Herrn Len­kert aus­ein­an­der­set­zenn um eine even­tu­el­le stra­te­gi­sche Aus­rich­tung unse­rer Zie­le dahin zu len­ken, den Bun­des­be­darfs­plan zu ändern.

Schreibe einen Kommentar