Ver­an­stal­tung: Wird Ener­gie unbe­zahl­bar? Ist unse­re Ener­gie­ver­sor­gung gesichert?

Im Mai 2022 fand in Berg­rhein­feld eine Ver­an­stal­tung statt zum Thema:
Wird Ener­gie unbe­zahl­bar? Ist unse­re Ener­gie­ver­sor­gung gesichert?

Über Jahr­zehn­te war es selbst­ver­ständ­lich, dass Ener­gie an 365 Tagen im Jahr ver­füg­bar und bezahl­bar war. Heu­te dis­ku­tiert man unter dem Begriff „Ener­gie­man­gel­la­ge“, ob im kom­men­den Win­ter genü­gend Strom und Erd­gas ver­füg­bar ist und wel­che Bevöl­ke­rungs­grup­pe zuerst im Dun­keln sitzt oder frie­ren muss. Und selbst wenn es kei­ne „Ener­gie­man­gel­la­ge“ gibt, wird sich Ener­gie in den kom­men­den Mona­ten immer wei­ter ver­teu­ern.
→ wei­ter­le­sen

Nein zum neu­en Umspannwerk!

Pres­se­mit­tei­lung 24.01.2023

Ten­net will vor­aus­sicht­lich am 26.01.2023 „Vorzugs“-Standort für zwei­tes Umspann­werk in Luders­heim oder Win­kel­haid  bekannt geben – Tras­sen­geg­ner kün­di­gen Wider­stand an

Über­tra­gungs­netz­be­trei­ber Ten­net ist mit den Pla­nun­gen zu Jura­lei­tung und Umspann­werk nicht im Zeit­plan – und das ist gut so. Die Ver­zö­ge­rungs­tak­ti­ken der Tras­sen­geg­ner zei­gen Wirkung.
Die Bekannt­ga­be für den Stand­ort eines neu­en Umspann­wer­kes, das auf­grund der geplan­ten Auf­rüs­tung der Jura­lei­tung not­wen­dig wäre, wur­de bereits von Jah­res­en­de 2022 auf Ende Janu­ar 2023 ver­scho­ben.…
→ wei­ter­le­sen

Sport­park-Gast­stät­te in Win­kel­haid platzt aus allen Nähten

Kei­ner muss ste­hen“, ver­sprach die Mode­ra­to­rin der Ver­an­stal­tung der BI Raum­wi­der­stand Win­kel­haid den zahl­rei­chen Gästen.

18.01.2023
Der Saal der Win­kel­hai­der Spor­t­­park-Gas­t­­stä­t­­te war voll besetzt. Neben einer gro­ßen Anzahl an Win­kel­hai­der Bür­ger und Bür­ge­rin­nen waren Ver­tre­te­rIn­nen zahl­rei­cher Bür­ger­initia­ti­ven ange­reist. Anlass der Info­ver­an­stal­tung ist die geplan­te Auf­rüs­tung der Jura­lei­tung (P53) auf 380kV. Zusätz­lich soll auf Win­kel­hai­der Gemein­de­ge­biet (oder in Luders­heim, auf Alt­dor­fer Stadt­ge­biet) ein 14 ha gro­ßes Umspann­werk ent­ste­hen.

→ wei­ter­le­sen

Kämp­fen bis zum Schluss“

Ener­gie­kri­se –
Aus­wir­kun­gen und Lösun­gen, wer soll das bezahlen?“
Mon­tag, 17. Novem­ber 2022
Ver­an­stal­tungs­ort: ESKARA Kul­tur­are­na Lands­hut, Essenbach

Ener­gie­wen­de und Süd­Ost­Link führ­ten 200 Men­schen nach Essenbach

Land­rat Peter Berek (Wun­sie­del):
„Kämp­fen bis zum Schluss“

Essenbach.Regensburg.Wunsiedel.

Mit einem neu­ar­ti­gen For­mat hat der Arbeits­kreis Süd­Ost­Link Ost­bay­ern, eine Initia­ti­ve Ost­baye­ri­scher Kom­mu­nen, die vom Süd­Ost­Link betrof­fen sind, auf sich auf­merk­sam gemacht. Sowohl die Alli­anz aus Kom­mu­nen, Bund Natur­schutz, VdK, Stadt­wer­ken, Unter­neh­men und Bür­ger­initia­ti­ven, als auch der Ver­an­stal­tungs­ort, die ESKARA-ARENA in Essen­bach wur­den bewusst gewählt.
→ wei­ter­le­sen

TRASSENFANS UNTER SICH: BÜRGERDIALOG OHNE BÜRGER

Bür­ger­dia­log am 08.12.2022 in Nürnberg

Die Eli­te der Tras­sen­fans wird bei Kuschel­ver­an­stal­tun­gen des Bür­ger­dia­log Strom­netz vor der Rea­li­tät geschützt: Haus­ver­bot und Poli­zei für Bür­ger­initia­ti­ven, Schin­ken-Schnit­t­chen für die Refe­ren­ten. Das Publi­kum ist über­wie­gend selbst­ge­bas­telt und besteht zu einem guten Teil aus eige­nen Mit­ar­bei­tern. Die­sen wird erzählt, was längst bekannt ist: Sie wol­len Netz­aus­bau, kos­te es, was es wol­le. Die Begrün­dung eines BDS-Ver­­­tre­­ters, war­um “ein­fa­che Leu­te” wie eine BI-Spre­che­rin aus Win­kel­haid nicht teil­neh­men dür­fen, war span­nend: Man wol­le einen “geschütz­ten Raum” schaf­fen für Bür­ger­meis­ter, die sich sonst nicht trau­en wür­den, offen zu dis­ku­tie­ren.
→ wei­ter­le­sen

Pres­se­mit­tei­lung der BI Berg­rhein­feld: Gro­be Män­gel im Suedlink-Genehmigungsverfahren

Die Bür­ger­initia­ti­ve Berg­rhein­feld e.V. mit ihrem Vor­sit­zen­den Nor­bert Kolb wehrt sich im Geneh­mi­gungs­ver­fah­ren für die von der Ten­net TSO GmbH in der Gemar­kung Berg­rhein­feld geplan­te über 500 Mil­lio­nen € teu­re Kon­ver­ter­sta­ti­on der Erd­ka­bel­tras­se Sued­Link. Die Bür­ger­initia­ti­ve hält es für abso­lut unver­tret­bar, dass nun­mehr zu den 170 Strom­mas­ten auch noch eine Groß-Kon­­­ver­­­ter­sta­­ti­on auf dem Gemein­de­ge­biet errich­tet wer­den soll. Sie hat daher die auf Infra­struk­tur­vor­ha­ben spe­zia­li­sier­te Kanz­lei Bau­mann Rechts­an­wäl­te Part­ner­schaft mbB Wür­z­­burg-Lei­p­­zig-Han­­no­­ver mit der Wahr­neh­mung ihrer recht­li­chen Inter­es­sen beauf­tragt und über die­se bei der Regie­rung von Unter­fran­ken detail­lier­te Ein­wen­dun­gen gegen das Vor­ha­ben im lau­fen­den immis­si­ons­schutz­recht­li­chen Ver­fah­ren heu­te vor­ge­legt.
→ wei­ter­le­sen

Pro­test in Ludersheim

Ein ful­mi­nan­tes Zei­chen des Pro­tests gegen den mas­si­ven Netz­aus­bau erleb­te die Luders­hei­mer Haupt­stra­ße am 12. Novem­ber 2022.

Zur Mahn­wa­che in Luders­heim gegen die P53 und die Plä­ne zu einem neu­en Umspann­werk in der Regi­on traf ein soli­da­ri­scher Fackel­zug der neu gegrün­de­ten Win­kel­hai­der Bür­ger­initia­ti­ve ein. Aus dem Wes­ten stieß die neue BI aus Wein­hof dazu. 

Auf den bei­den Geh­stei­gen der Haupt­stra­ße fan­den die Men­gen der Pro­tes­tie­ren­den kei­nen Platz mehr.…
→ wei­ter­le­sen

Bür­ger­initia­ti­ve Wein­hof orga­ni­siert Ortsbegehung

Bericht von Karl Fill, Bür­ger­initia­ti­ve Weinhof

Am 03.12.2022 fan­den sich inter­es­sier­te Bür­ger zur ers­ten Orts­be­ge­hung ein. Erich Odör­fer erläu­ter­te dem inter­es­sier­ten Publi­kum den geplan­ten Tras­sen­ver­lauf, sowie die geplan­te Erd­ver­ka­be­lung. Im Vor­feld der Orts­be­ge­hung hat die BI Wein­hof den geplan­ten Ver­lauf im Wald markiert. 

Regel­recht schockiert

Die Bür­ger waren von dem Aus­maß der Ver­ka­be­lung regel­recht scho­ckiert. Die erfor­der­li­che Abhol­zung des Wal­des wird der klei­nen Ort­schaft das letz­te Stück Schall­schutz neh­men und damit die Wohn­qua­li­tät extrem ver­schlech­tern.…
→ wei­ter­le­sen

Wei­ter geht es mit Mono­log statt Dia­log – 
Bür­ger­initia­ti­ven am Sued­Link unter­stüt­zen Eigen­tü­mer und Pächter

Schlep­­per-Demo am 18.11.2022

17.00 Uhr am Ski­club in Berg­rhein­feld Abfahrt nach
Gra­fen­rhein­feld Kulturhalle
Pro­test­kund­ge­bung am 18.11.2022, ab ca. 17.30 Uhr
Ort: Kul­tur­hal­le Grafenrheinfeld

Ten­net und Trans­netBW luden die­ses Mal die Eigen­tü­mer und Päch­ter zu einer Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung mit dem Titel „Süd­link im Dia­log“ ein  Dies galt für die Gemein­den Gelders­heim, Euer­bach, Nie­der­werrn, Werneck & Berg­rhein­feld. Wei­te­re Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tun­gen fan­den am 17.11.2022 in Oer­len­bach und am 16.11.…
→ wei­ter­le­sen

Soli­da­risch und gemein­sam: Nein zu Jura­lei­tung und Umspannwerk!

Pres­se­mit­tei­lung 09.11.2022, von Dör­te Hamann

Soli­da­risch und gemein­sam: Nein zu Jura­lei­tung und Umspannwerk!

Mahn­wa­che der Bür­ger­initia­ti­ven gegen die Jura­lei­tung im Nürn­ber­ger Land 

Wann: Sams­tag, 12.11.2022 ab 16.30 Uhr
Wo: Luders­heim, Haupt­stra­ße, vor dem alten Feuerwehrhaus

Der Wider­stand gegen die Jura­lei­tung und das zwei­te Umspann­werk wächst. Der Zusam­men­halt zwi­schen den Betrof­fen eben­falls. Im Nürn­ber­ger Land haben sich in Wein­hof und Win­kel­haid neue Bür­ger­initia­ti­ven gegrün­det. 
→ wei­ter­le­sen

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com