Pressespiegel: mehr auf twitter-bird-16x16


22. Mai 2017

Bayern unter Strom – Starkes Bündnis gegen die Süd-Ost-Trasse

Die Antragskonferenz zum SuedOstLink am Mittwoch, den 17. Mai 2017, sorgte dafür, dass sich die Trassengegner bei verschiedenen Aktionen organisierten, um deutlich zu machen: Mit uns wird es diese Trasse nicht geben!

Bei der vom Aktionsbündnis angemeldeten Demo vor der Antragskonferenz wurde deutlich: Es gibt weiterhin eine breite und stabile Front gegen die Süd-Ost-Trasse. Auch die Erdverkabelung sorgt keinesfalls dafür, dass Frieden in den betroffenen Regionen einkehrt, im Gegenteil: Aus allen Teilen Bayerns kamen Vertreter von Bund Naturschutz, Parteien und Bürgerinitiativen zusammen, um für die dezentrale Energiewende auf die Straße zu gehen.…
→ weiterlesen


17. Mai 2017

Zwei minus X? War wohl nix, Herr Ministerpräsident

Aktionsbündnis gegen die Süd-Ost-Trasse

Für eine dezentrale Energiewende ohne überdimensionierten Netzausbau!

Pressemitteilung vom 17.05.2017

Energiewende retten – Süd-Ost-Trasse verhindern!

Zwei minus X? War wohl nix, Herr Ministerpräsident

Mit dem Beginn der Antragskonferenzen für die Gleichstromtrassen SuedOstLink und SuedLink wird deutlich: Die Bundesregierung, die Bayerische Staatsregierung und Übertragungsnetzbetreiber Tennet haben in trauter Einigkeit beschlossen, den Netzausbau in Deutschland in nie dagewesene Dimensionen zu steigern, koste es, was es wolle.
→ weiterlesen


12. Mai 2017

Aktionsbündnis gegen die Süd-Ost-Trasse mobilisiert in Bayern

Das Aktionsbündnis gegen die Süd-Ost-Trasse kämpft seit Anfang 2014 gegen den überdimensionierten Netzausbau. Der Bau der Gleichstromtrassen SuedOstLink und SuedLink wurde durch den Protest der Bürgerinnen und Bürger aufgehalten, aber noch nicht verhindert. Mit den anstehenden Antragskonferenzen geht der Kampf nun in eine intensivere Phase.

Der Ausbau eines überdimensionierten Übertragungsnetzes ist unwirtschaftlich, umweltzerstörend und für die Energiewende kontraproduktiv. Deshalb lehnen wir die Süd-Ost-Trasse weiterhin ab, gleichgültig ob über oder unter der Erde.…
→ weiterlesen


4. Mai 2017

Alle Stromkunden sind Opfer einer verfehlten Netzausbau-Planung – jeder ist betroffen

Pressemitteilung der Bürgerinitiativen „Stiftland sagt NEIN zu Atom- und Kohlestromtrassen – JA zur dezentralen Energiewende“ und „NEW gegen die Trasse – für eine dezentrale Energiewende“

Unter dem Motto „Oberpfalz unter Strom – Südostlink – Es ist soweit, jetzt wird’s ernst!“ 
laden die Bürgerinitiativen mit ihren Sprechern Josef Langgärtner und Gerald Schmid ein

  • Wohin? – Nach Altenstadt/Waldnaab in D´Wirtschaft (Sportheim), Jahnstraße 4, 92665 Altenstadt an der Waldnaab
  • Wann?

→ weiterlesen

3. Mai 2017

Thema Netzausbau erfordert transparenten Dialog

Pressemitteilung Aktionsbündnis gegen die Süd-Ost-Trasse
vom 02. Mai 2017

Thema Netzausbau erfordert transparenten Dialog

Der zweite Entwurf der Übertragungsnetzbetreiber beim Netzentwicklungsplan Strom 2030 vom 02. Mai 2017 bedeutet keine Entschärfung der Probleme, die ein massiver Ausbau des Übertragungsnetzes mit sich bringt, im Gegenteil:
Die Region Nürnberger Land kann wie erwartet weiterhin vom Ausbau der Wechselstromtrasse P44mod betroffen sein. Die Verstärkungen dieser und anderer Leitungen hängen, wie von Netzbetreiber Tennet bestätigt, mit dem Bau des SuedOstLink zusammen.…
→ weiterlesen


2. Mai 2017

EINLADUNG: taz.meinland KOMMMT NACH ALTDORF

UNTER STROM – Netzausbau contra dezentrale Energiewende

Montag, 22. Mai 19:30 – 22:00, Sportpark Altdorf, Heumannstraße 5a, 90518 Altdorf bei Nürnberg (siehe unten)

Alle Stromkunden sind Opfer einer verfehlten Netzausbau-Planung, jeder ist betroffen. Herzliche Einladung deshalb an alle Energiewende-Befürworter!

„Der Windstrom muss vom Norden in den Süden“ – dieser Slogan der Energielobby ist so einprägsam wie falsch. Ganz Deutschland ist von einem massiven Netzausbau betroffen.…
→ weiterlesen


2. Mai 2017

Hauptversammlung der RWE AG am 27. 04. 2017 in Essen

Rede von Maria Estl

Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, sehr geehrte Damen und Herren des RWE Aufsichtsrates und des RWE Vorstandes,

zunächst einige Infos zu uns:

Die bundesweiten Aktionsbündnisse gegen den überdimensionierten Stromnetzausbau hinterfragen kritisch die Netzentwicklungspläne, die diesen festlegen. Und die Aarhus Konvention Initiative (AKI) geht gegen die rechtswidrigen Grundlagen dieser Netzentwicklungspläne vor.

Hintergrund:

Wenn in Planungsverfahren Verfahrensfehler begangen wurden, die nicht „heilbar“ sind, also nicht korrigiert werden können, dann sind diese Projekte Schwarzbauten.…
→ weiterlesen


28. April 2017

Versammlung bezüglich der Antragskonferenz

von Matthias Grobleben <grobleben@t-online.de>

Am 26.4.2017 fand in Hagenhausen eine Versammlung der Bürgerinitiative Altdorf/Burgthann statt.

Die Veranstaltung war gut besucht auch Stadträte aus Altdorf und Leinburg waren anwesend.

Ein zentraler Punkt der Agenda war die am 17./18.5.2017 in Weiden stattfindende Antragskonferenz der Bundesnetzagentur.
Auf der am 17./18.5.2017 in Weiden stattfindenden Antragskonferenz, haben interessierte Bürger sowie Träger öffentlichen Rechts die Möglichkeit Ihre Einwände zum geplanten Trassenverlauf vorzubringen.…
→ weiterlesen


25. April 2017

Leinburger Künstler gestaltet Infostand gegen Stromtrassen

v.l.n.r.: Olaf Lüttich (Sprecher der BI Leinburg),

Bürgermeister Joachim Lang, Künstler Werner Knaupp

Auch wenn die „Monstertrasse“ SuedOstLink inzwischen in den Osten Bayerns verlegt wurde, ist die Region Nürnberger Land nach wie vor vom Trassenbau betroffen. Darüber informierte die Bürgerinitiative Leinburg auf der Gewerbeschau in Diepersdorf am 22. und 23. April mit einem Infostand. Die eindrucksvollen Protestbanner dazu wurden von dem überregional bekannten Künstler Werner Knaupp gestaltet.…
→ weiterlesen


20. April 2017

Trassengegner der Aktionsbündnisse „Ultranet“ und „Süd Ost Link“ in Kooperation mit der Aarhus Konvention Initiative und dem Dachverband der Kritischen Aktionär/Innen bei RWE Hauptversammlung

Am 27. April findet in Essen die jährliche Hauptversammlung von RWE statt. Diese Hauptversammlung nutzen die Aktionsbündnisse „Ultranet“ und „Süd Ost Link“ mit der Aarhus Konvention Initiative. Wir haben erneut die Möglichkeit, uns am Gegenantrag des Dachverbands der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre zu beteiligen.  „Kritische Aktionär/Innen“  ist der Zusammenschluss von 31 Einzelorganisationen, die sich seit mittlerweile mehr als 30 Jahren gegen Rüstungsproduktion, Umweltzerstörung, die Nutzung der Atomenergie, unsoziale Arbeitsbedingungen und für mehr Nachhaltigkeit bei großen börsennotierten Unternehmen einsetzen.…
→ weiterlesen