Archiv der Kategorie: Stu­di­en

12. Oktober 2016
Über­sicht Stu­di­en, Gut­ach­ten und Stel­lung­nah­men zum  Strom­tras­sen­bau und zur Ener­gie­wen­de
von:

Über­sicht über ver­schie­de­ne Stu­di­en

10.2016
Fried­rich-Alex­an­der-Uni­ver­si­tät / Ener­gie Cam­pus Nürn­berg und Pro­gnos AG:
Dezen­tra­li­tät und zel­lu­la­re Opti­mie­rung – Aus­wir­kun­gen auf den Netz­aus­bau­be­darf
https://www.n-ergie.de/static-resources/content/vp_sales/resources/doc/N-ERGIE_Studie_Zellulare_Optimierung_final.pdf

08.2016
Gut­ach­ten zur Fest­le­gung der Eigen­ka­pi­tal­zins­sät­ze – %-Sät­ze zu hoch
http://www.bne-online.de/de/system/files/files/attachment/1608Gutachten_Eigenkapitalzins_Uni_L%C3%BCneburg.pdf

06.2016
Strom­net­ze und Spei­cher­tech­no­lo­gi­en für die Ener­gie­wen­de
http://www.diw.de/documents/publikationen/73/diw_01.c.536892.de/diwkompakt_2016-112.pdf

06.2016
Sek­tor­kopp­lung durch die Ener­gie­wen­de
http://www.volker-quaschning.de/publis/studien/sektorkopplung/Sektorkopplungsstudie.pdf

06.2016
Kli­ma­schutz: Der Plan – Ener­gie­kon­zept für Deutsch­land
https://www.greenpeace.de/sites/www.greenpeace.de/files/publications/klimaschutz-der-plan-greenpeace-20151117.pdf

06.2016
„80 Pro­zent Erneu­er­ba­re sind kein Pro­blem“
Boris Schucht, Chef des Netz­be­trei­bers 50Hertz, über Mythen der Ener­gie­wirt­schaft und die beru­hi­gen­de Wir­kung einer Son­nen­fins­ter­nis.


→ weiterlesen
20. Januar 2016
Das grü­ne Män­tel­chen der Stadt­wer­ke Mün­chen
von:

Die Stadt­wer­ke Mün­chen (SWM) sind uns Tras­sen­geg­nern ja schon län­ger ein Begriff für bei­spiel­haf­tes Vor­an­ge­hen in Sachen Ener­gie­wen­de. Haben sie doch eigens Wind­par­k­an­tei­le in der Nord­see gekauft, damit „grü­ner, sau­be­rer Wind­strom aus den Wind­parks im Nor­den in den Süden gebracht wer­den kann“. Durch ganz Deutsch­land, mit der land­schafts- und lebens­raum­zer­stö­ren­den Gleich­strom­tras­se „Süd­Link“. War­um man die­sen Wind­strom nicht vor Ort im Münch­ner Umland erzeugt, wo er direkt und ohne Umwe­ge gespei­chert und ver­braucht wer­den könn­te, ist nicht so recht nach­zu­voll­zie­hen.…
→ weiterlesen

5. Oktober 2015
Erneu­te wis­sen­schaft­li­che Bestä­ti­gung: Die HGÜ-Tras­sen sind über­flüs­sig
von:

von Olaf Lüt­tich < *geschuetzte email* >

Pro­fes­sor Jarass hat für die Frei­en Wäh­ler in Hes­sen ein wis­sen­schaft­li­ches Gut­ach­ten zum Süd­link erstellt, das natür­lich auch für die Süd­ost­tras­se gilt. Danach ist schwarz auf weiß klar, dass die­se Lei­tun­gen über­flüs­sig sind. Er weist dar­in ein­deu­tig nach, die geplan­ten Gleich­strom­tras­sen sol­len nahe­zu aus­schließ­lich für den Trans­port von Koh­le­strom und den damit ver­bun­de­nen euro­pa­wei­ten Strom­han­del gebaut wer­den.…
→ weiterlesen

1. Oktober 2015
Quo vadis Ener­gie­wen­de und Strom­tras­se?
von:

von Tho­mas Grün­der <*geschuetzte email*>

Aus aktu­el­lem Anlass der Bestä­ti­gung des Netz­ent­wick­lungs­plans durch die Bun­des­netz­agen­tur (BNetzA) möch­ten wir die der­zei­ti­ge Ent­wick­lung aus Sicht der loka­len Bür­ger­initia­ti­ve inter­pre­tie­ren und ein­schät­zen. Wie nähert man sich nun einem hoch­kom­ple­xen The­ma, ohne dass sich die Leser abwen­den? Der nach­fol­gen­de Arti­kel stellt einen Abriss der Ver­wer­fun­gen auf dem Ener­gie­sek­tor dar und fasst die wich­tigs­ten Aspek­te zusam­men.

Zum Ergeb­nis des Ener­gie­gip­fels vom 01.07.2015

Das Ergeb­nis des Koali­ti­ons­gip­fels in Ber­lin lau­tet: 2-x=2, d.h.…
→ weiterlesen

7. Juli 2015
Tras­sen­pla­nung ad absur­dum
von:

von Ulri­ke Wei­chert 

Die Vor­schlä­ge von Sig­mar Gabri­el füh­ren die gan­ze bis­he­ri­ge Argu­men­ta­ti­on für die Not­wen­dig­keit der HGÜ-Tras­sen ad absur­dum, denn wenn es so ein­fach wäre, auf bestehen­de Lei­tungs­tras­sen auf­zu­sat­teln, dann wäre es schänd­lich, die­se Mög­lich­keit nicht schon vor­her ein­ge­bracht zu haben. Glei­ches gilt für die Erd­ver­ka­be­lung, die außer des Ver­mei­dens ober­ir­di­scher “Mons­ter­mas­ten” kei­ner­lei Vor­teil birgt. Ansons­ten blei­ben all die viel­dis­ku­tier­ten “Risi­ken und Neben­wir­kun­gen” erhal­ten, ein­schließ­lich der Schnei­sen der Ver­wüs­tung und der Voll­brems­wir­kung für die Ener­gie­wen­de in Bay­ern und anders­wo.…
→ weiterlesen

14. Juni 2015
Green­peace-Stu­die wider­legt die Tras­sen­not­wen­dig­keit
von:

Wäh­rend bekann­te Exper­ten wie Prof. Chris­ti­an von Hirsch­hau­sen oder Clau­dia Kem­fert, diver­se Bun­des- und Komu­nal­po­li­ti­ker und allen vor­an die Bür­ger­initia­ti­ven die Not­wen­dig­keit der Strom­pas­sa­ge Süd-Ost (Kor­ri­dor D) anzwei­feln, blei­ben die Ver­ant­wort­li­chen die Bewei­se für die Not­wen­dig­keit der Tras­se schul­dig.

Immer wie­der wird das glei­che Argu­ment “Wind aus dem Nor­den muss in den Süden trans­por­tiert wer­den”. Das es sich zum klei­ne­ren Teil um Wind­strom han­delt, der trans­por­tiert wer­den soll wird dabei immer wie­der ver­schwie­gen.…
→ weiterlesen

15. Februar 2015
Die Bun­des­netz­agen­tur zu Besuch bei der IHK
von:

Von: Inge Hof­gärt­ner (*geschuetzte email*)

Laut den ein­füh­ren­den Wor­ten von Peter Lachen­mei­er (Geschäfts­füh­rer Grün­beck Was­ser­auf­be­rei­tung GmbH und Vor­sit­zen­der der Regio­nal­ver­samm­lung der IHK Dil­lin­gen) wür­de der Netz­aus­bau durch Bür­ger­pro­tes­te aus­ge­bremst. Dar­auf­hin wur­de der Ener­gie­dia­log gestar­tet. Die IHK Schwa­ben hät­te sich zunächst für eine Tras­se aus­ge­spro­chen, die Not­wen­dig­keit wird jetzt dis­ku­tiert.

Nach Franz Bih­ler, dem Ener­gie­re­fe­ren­ten der IHK Schwa­ben begann die Ener­gie­wen­de mit dem Beschluss zum beschleu­nig­ten Atom­aus­stieg nach Fuku­shi­ma, unter­stützt durch das Bun­des­be­darfs­plan­ge­setz, dem Netz­aus­bau­be­schleu­ni­gungs­ge­setz und dem Ener­gie­lei­tungs­aus­bau­ge­setz.…
→ weiterlesen

4. Januar 2015
Ist die Not­wen­dig­keit der Süd-Ost-Mons­ter­tras­se schon ent­schie­den?
von:

Von: Jür­gen Rupprecht

Ist die Not­wen­dig­keit der Süd-Ost-Mons­ter­tras­se schon ent­schie­den? Und ist damit – wie vie­le ver­mu­ten – der Ener­gie-Dia­log in Mün­chen nur eine Ali­bi-Ver­an­stal­tung? Frau Susann Bie­de­feld (SPD), MdL, Mit­glied im Aus­schuss für Bun­des- und Euro­pa­an­ge­le­gen­hei­ten des Baye­ri­schen Land­tags und Spre­che­rin der ober­frän­ki­schen SPD-Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten schrieb in einem Ant­wort­schrei­ben an die BI Pavels­bach Mit­te Dezem­ber 2014 unter ande­rem: [Zitat]: “[…] Aktu­el­len Aus­sa­gen des Vize­prä­si­den­ten der Bun­des­netz­agen­tur, Peter Fran­ke, zufol­ge, wird jedoch die Gleich­strom­tras­se Süd-Ost mit sehr hoher Wahr­schein­lich­keit umge­setzt wer­den.
→ weiterlesen

13. November 2014
Direk­te Ein­drü­cke eines Teil­neh­mers des Ener­gie­dia­logs
von:

von: Uli Strauß

Mein Name ist Uli Strauß, ich stam­me aus der frän­ki­schen Schweiz und spre­che heu­te für alle Bür­ger­initia­ti­ven gegen die geplan­te Gleich­strom-Süd-Ost-Pas­sa­ge = Kor­ri­dor D.

[notice]Anm. d. Red.: Den ganz per­sön­li­chen Ein­druck von Uli Strauß über den Ener­gie­dia­log gibt es hier als Down­load: 141109 Ulis Bericht aus Mün­chen[/notice]

Herz­li­chen Dank, Frau Aigner, für die Ein­la­dung zum Dia­log, der hof­fent­lich vie­le offe­ne Fra­gen beant­wor­tet.…
→ weiterlesen

14. September 2014
Über­tra­gungs­netz­be­trei­ber 50Hertz berät die Poli­tik zur Gleich­strom­pas­sa­ge Süd-Ost
von:
von Hubert Galo­zy
Es ist ein­fach unglaub­lich, was die Poli­ti­ker in den letz­ten 7 Mona­ten aus den Pro­tes­ten, Unter­schrif­ten­lis­ten, Tras­sen­ak­ti­ons­tag, Ein­ga­ben zum NEP 2014, 1. Ent­wurf, usw. mit­ge­nom­men haben. Man lässt sich zur Strom­tras­se Süd-Ost von 50Hertz, das ist der zwei­te Über­tra­gungs­netz­be­trei­ber, der die Süd-Ost Tras­se in den neu­en Län­dern bis an die baye­ri­sche Lan­des­gren­ze baut, bera­ten. Das ist unge­fähr so, als ob Jür­gen Klopp das nächs­te Dort­mund­spiel als Schieds­rich­ter lei­tet.…
→ weiterlesen