Schlagwort-Archive: Energiewende

Ten­net ver­wei­gert Infos und über­lässt Akti­ons­bünd­nis Tras­sen­geg­ner das Feld – Bericht zur Mahn­wa­che und Bull­dog-Pro­test am 13.06.24 vor dem Info­markt von Tennet 

Besu­cher unwill­kom­men – Über­tra­gungs­netz­be­trei­ber (ÜNB) Ten­net ver­an­stal­tet einen “Info­markt” im haus­ei­ge­nen Büro und infor­miert in zwei Ver­an­stal­tun­gen gera­de mal ins­ge­samt rund 20 Per­so­nen – ein Vier­tel der Anzahl, die laut vor­he­ri­ger Zei­tungs­an­non­ce der ÜNB eigent­lich ange­setzt war. Zwei der vier Ver­an­stal­tun­gen wer­den kurz­fris­tig abge­sagt, Teil­neh­mer ausgeladen. 
Des­halb über­nimmt das Akti­ons­bünd­nis Tras­sen­geg­ner kur­zer­hand die Öffent­lich­keits­ar­beit zum The­ma Jura­lei­tung – sozu­sa­gen vom Bull­dog aus.

→ wei­ter­le­sen

Pres­se­mit­tei­lung 11. Juni 2024: Mahn­wa­che und Bulldog-Protest

Ent­lang der Jura­lei­tung, die über 160 Kilo­me­ter quer durch Bay­ern führt, sind vie­le Men­schen empört über das Vor­ge­hen des Über­tra­gungs­netz­be­trei­bers Ten­net. Trotz der Behaup­tung, man wer­de sich um angeb­lich “ver­träg­li­che Vari­an­ten” beim Bau der Jura­lei­tung bemü­hen, wur­de die­se tech­ni­sche Opti­on Mit­te Mai plötz­lich gekippt (Pres­se­mit­tei­lung 14.05.24). Die­ses Vor­ge­hen ist beson­ders per­fi­de, weil Ten­net vie­le Jah­re lang ver­sucht hat, die Betrof­fe­nen mit lee­ren Ver­spre­chun­gen in die Irre zu füh­ren und zu befrie­den, in der Hoff­nung, damit den Pro­test so gering wie mög­lich zu hal­ten.…
→ wei­ter­le­sen

Pres­se­mit­tei­lung vom 27.05.24: Frei­lei­tun­gen statt Erdkabel?

Kippt Vor­rang für Erd­ka­bel bei HGÜ-Stromtrassen?

Gemein­sa­me Pres­se­mit­tei­lung der bun­des­wei­ten Bür­ger­initia­ti­ven vom 27.05.24

Für Poli­tik und Über­tra­gungs­netz­be­trei­ber wie Trans­netBW und Ten­net wird die Bezahl­barkeit des geplan­ten  Netz­aus­baus zuneh­mend zum Pro­blem. Jetzt sol­len z.B. die gigan­ti­schen Gleich­strom­lei­tun­gen (HGÜ) Nord­West­Link und Sued­West­Link als Frei­lei­tung gebaut wer­den, weil man dadurch angeb­lich rund 20 Mil­li­ar­den Euro ein­spa­ren kön­ne. Doch von die­sen Über­le­gun­gen sind inzwi­schen alle Höchst­span­nungs­lei­tun­gen betrof­fen, auch jene, deren Pla­nungs­ver­fah­ren bereits weit fort­ge­schrit­ten sind.…
→ wei­ter­le­sen

Kei­ne Strom­tras­sen für die Energiewende

Kei­ne Strom­tras­sen für die Energiewende

Gespräch des Akti­ons­bünd­nis Tras­sen­geg­ner mit dem Prä­si­den­ten der Bun­des­netz­agen­tur Klaus Mül­ler am 26.02.2024

Das Akti­ons­bünd­nis Tras­sen­geg­ner fei­ert in die­sem Jahr sein zehn­jäh­ri­ges Bestehen. Des­halb freut es uns sehr, dass sich Klaus Mül­ler, Prä­si­dent der Bun­des­netz­agen­tur (BNetzA), bereit erklärt hat­te, mit uns über das The­ma euro­päi­scher Über­tra­gungs­netz­aus­bau und sei­ne Aus­wir­kun­gen offen zu sprechen.

In einem rund halb­stün­di­gen Gespräch stell­te sich der BNetzA-Chef den Fra­gen von Ver­tre­tern des Akti­ons­bünd­nis Tras­sen­geg­ner, Hubert Galo­zy und Dör­te Hamann.…
→ wei­ter­le­sen

Bay­ern unter Strom – Online-Veranstaltung

Über­tra­gungs­netz­be­trei­ber ver­harm­lo­sen Aus­wir­kun­gen des Netz­aus­baus

Wir laden herz­lich zu unse­rer Online-Ver­­an­stal­­tung ein

DO. 22. Febru­ar 2024, 19:30 – 21:00 Uhr

Unse­re Ver­an­stal­tung am 10.01.24 in der Kul­tur­scheu­ne in Störn­stein, einer Gemein­de im Ober­pfäl­zer Land­kreis Neu­stadt an der Wald­na­ab, die vom Süd­ost­link betrof­fen ist, war so auf­schluss­reich, dass wir nun eine Online-Ver­­an­stal­­tung dar­aus machen.

Vor­trä­ge:

Brau­chen wir die geplan­ten Stromtrassen?“

Josef Lang­gärt­ner, Ener­gie­ge­nos­sen­schaft Parkstein
Der Vor­stands­vor­sit­zen­de der Ener­gie­ge­nos­sen­schaft, Josef Lang­gärt­ner, zeigt auf, war­um der Süd­ost­link und wei­te­re neue Lei­tun­gen nicht für die Ver­sor­gungs­si­cher­heit in Bay­ern und nicht für die Ener­gie­wen­de benö­tigt wer­den.

→ wei­ter­le­sen

Land­tags­wahl 2023 in Bay­ern – Ant­wor­ten der Par­tei­en zu Ener­gie­wen­de und Stromtrassenbau

Land­tags­wahl 2023 in Bay­ern – Wie ste­hen die Par­tei­en zur Ener­gie­wen­de und zum Stromtrassenbau?

Wahl­pro­gram­me ver­spre­chen eini­ges. Oft blei­ben sie bei wich­ti­gen The­men vage. Das Akti­ons­bünd­nis Tras­sen­geg­ner hat alle antre­ten­den Par­tei­en mit Wahl­prüf­stei­nen kon­fron­tiert, um gezielt deren Pla­nun­gen für die kom­men­de Peri­ode zum The­ma Strom­netz­aus­bau und Ener­gie­wen­de zu erfragen.
Nach­ste­hend eine Kurz­fas­sung der wich­tigs­ten Aus­sa­gen der Par­tei­en. Die voll­stän­di­gen Fra­gen und Ant­wor­ten sind als Anla­gen bei­gefügt. 

→ wei­ter­le­sen

Kei­ne Som­mer­pau­se an der Juraleitung 

Tras­­sen­­ge­g­­ner-Bür­­ger­initia­­ti­­ven im Gespräch mit SPD-Lan­d­­tags­­­kan­­di­­da­­tin Andrea Lip­ka und SPD-Bezirks­­­tags­­­kan­­di­­da­­tin Iris Lederer

Auch in der Feri­en­zeit kom­men die von den Pla­nun­gen eines zwei­ten Umspann­wer­kes und der neu­en Strom­tras­se “Jura­lei­tung” Betrof­fe­nen nicht zur Ruhe: Mit einer Rei­he per­sön­li­cher Anschrei­ben ver­su­chen die Fir­ma Ten­net und beauf­trag­te Sub­un­ter­neh­mer, Eigen­tü­mer davon zu über­zeu­gen, Ein­grif­fe auf ihren Grund­stü­cken zuzulassen.
Eine Ermu­ti­gung, den Kampf gegen die Plä­ne des Über­tra­gungs­netz­be­trei­bers fort­zu­set­zen, erhiel­ten Luders­hei­mer Land­wir­te und Ver­tre­ter der Bür­ger­initia­ti­ven aus dem Akti­ons­bünd­nis Tras­sen­geg­ner von SPD-Lan­d­­tags­­­kan­­di­­da­­tin und Kreis­rä­tin Andrea Lip­ka bei einem aus­führ­li­chen Gespräch am 7.

→ wei­ter­le­sen

Win­kel­haid trom­melt für eine kli­ma­freund­li­che Energiewende

Bericht: Doris Klapp, Burgthann

Am son­ni­gen Sonn­tag, den 18. Juni 2023 hat­te die „BI Raum­wi­der­stand Win­kel­haid – kei­ne Tras­se, kein Umspann­werk“ zum 1. Ener­­gie­­wen­­de-Fest in der Regi­on Mit­tel­fran­ken ein­ge­la­den. Vie­le Frei­wil­li­ge hat­ten das Fest mit gro­ßem Ein­satz pro­fes­sio­nell vor­be­rei­tet. Die Gemein­de Win­kel­haid spon­ser­te Was­ser und Strom und war zudem durch etli­che Gemein­de­rä­te vertreten.

Spit­zen­mä­ßig waren Rede­bei­trä­ge, Info-Stän­­de und das Programm

Ca. 250 inter­es­sier­te Bür­ge­rin­nen und Bür­ger aus Win­kel­haid und der nähe­ren und sogar wei­te­ren Umge­bung waren der Ein­la­dung der BI gefolgt.…
→ wei­ter­le­sen

Pres­se­mit­tei­lung: Bür­ger­initia­ti­ve Berg­rhein­feld e.V. nun aner­kann­ter Umwelt-Klageverband

             

Pres­se­mit­tei­lung : 20.06.2023

Bür­ger­initia­ti­ve Berg­rhein­feld e.V. nun aner­kann­ter Umwelt-Kla­­ge­­ver­­­band für Bay­ern, Hes­sen und Thüringen

Mit Schrei­ben vom 08. Juni 2023 hat das Umwelt­bun­des­amt in Des­sau nun dem Antrag der Bür­ger­initia­ti­ve Berg­rhein­feld e.V. vom 30.03.2023 statt­ge­ge­ben und die Aner­ken­nung als Ver­ei­ni­gung zur Ein­le­gung von Rechts­be­hel­fen nach dem Umwelt-Rechts­­be­helfs­­ge­­setz gem. § 3 UmwRG erteilt. Damit erhält die Bür­ger­initia­ti­ve Berg­rhein­feld e.V.
→ wei­ter­le­sen

ENERGIEWENDE BESCHLEUNIGEN statt Beschleu­ni­gung Höchstspannungsnetze“

Video­mit­schnitt der Vor­trä­ge und Foli­en zur Online-Ver­­an­stal­­tung am 23. März 2023

Das Akti­ons­bünd­nis Tras­sen­geg­ner setzt sich für eine dezen­tra­le Ener­gie­wen­de ein. Die im bun­des­wei­ten Akti­ons­bünd­nis orga­ni­sier­ten Bür­ger­initia­ti­ven sind nicht grund­sätz­lich gegen den Neu­bau von Strom­lei­tun­gen. Die Fra­ge beim Neu­bau von Tras­sen ist: Sind es die rich­ti­gen Lei­tun­gen für die Ener­gie­wen­de? Das Akti­ons­bünd­nis setzt sich für den Aus­bau der Ver­teil­net­ze ein. Der geplan­te Aus­bau eines über­di­men­sio­nier­ten Über­tra­gungs­net­zes ist unwirt­schaft­lich, umwelt­zer­stö­rend und für die Ener­gie­wen­de kon­tra­pro­duk­tiv.…
→ wei­ter­le­sen