Alle Beiträge von Aktionsbündnis Trassengegner

Mehr Strom­netz­aus­bau! “Wel­che Net­ze braucht die Energiewende”?

Vor­trä­ge, Ver­lin­kun­gen und Pres­se zur Auf­zeich­nung der Online-Veranstaltung

Die Ver­an­stal­tung am 21. Juni 2022 war ein wich­ti­ges High­light mit nahe­zu 200 Teil­neh­mern, ver­sier­ten Refe­ren­ten und – so möch­ten wir glau­ben – einem Sil­ber­streif am Hori­zont. Denn in einer Sache waren sich Ener­gie­ver­sor­ger (N‑ERGIE), Wirt­schaft (Max Bögl), Umwelt­schüt­zer (BUND) und Bür­ger­initia­ti­ven einig: Es sind die Ver­teil­net­ze, die für Ener­gie­wen­de und Kli­ma­schutz not­wen­dig sind. Die
→ wei­ter­le­sen

Tras­sen­geg­ner for­dern mehr Stromnetzausbau

Online-Ver­­an­stal­­tung

Wel­che Stromnetze
braucht die Energiewende?”

soll infor­mie­ren

am Diens­tag, 21. Juni 2022, 19:00 Uhr

Eine Anmel­dung ist nicht erforderlich.
Zugangslink:
bit.ly/3mOwrm4

Ein­la­dung als PDF
mit Refe­ren­ten und Vortragsthemen 

Die letz­ten Wochen haben gezeigt, wel­che gra­vie­ren­den Aus­wir­kun­gen eine Ener­gie­po­li­tik hat, die jah­re­lang von vie­len Fehl­ein­schät­zun­gen und Ver­säum­nis­sen bezüg­lich der Ener­gie­wen­de geprägt war. Nur durch den mas­si­ven Aus­bau der Erneu­er­ba­ren Ener­gien in Deutsch­land kann künf­tig die Ver­sor­gungs­si­cher­heit wei­test­ge­hend unab­hän­gig gewähr­leis­tet wer­den.
→ wei­ter­le­sen

Wel­che Net­ze braucht die Energiewende?

Wie wer­den wir die Ener­gie­wen­de gestalten?
Geht es um ein rie­si­ges Über­tra­gungs­netz, mit dem weni­ge Kon­zer­ne euro­pa­weit Han­del mit Atom- und Koh­le­strom treiben?
Oder ist eine Ener­gie­wen­de vor­zu­zie­hen, bei der vie­le dezen­tra­le Erzeu­gungs­an­la­gen grü­ne Ener­gien in ein aus­ge­bau­tes Ver­teil­netz einspeisen?

Dar­über möch­ten wir bei die­sem wich­ti­gen bun­des­wei­ten Online-Infor­­ma­­ti­on­s­a­bend infor­mie­ren und gemein­sam diskutieren.

Sie sind herz­lich eingeladen!
Wir wol­len den kom­men­den Genera­tio­nen ein lebens­wer­tes Kli­ma hin­ter­las­sen.

→ wei­ter­le­sen

Juralei­tung? – Die haben wir doch schon.

Bericht zur Demo auf der Dörl­ba­cher Au am 23.05.2022
KEINE TRASSE. NIRGENDS! Gemein­sam gegen die unnö­ti­ge Juraleitung!

Juralei­tung? – Die haben wir doch schon”… stell­te Hubert Galo­zy vom Akti­ons­bünd­nis Tras­sen­geg­ner bei der Demo auf der Dörl­ba­cher Au fest: “Eine alte Lei­tung, wie die P53 fällt nicht ein­fach tot um.” 

Gegen die­sen geplan­ten Neu­bau der Juralei­tung demons­trier­ten die Bür­ger die­sen Mon­tag auf der Wind-Au.…
→ wei­ter­le­sen

Netz­kno­ten­punkt Luders­heim – jetzt Win­kel­haid im Visier?

Es geht um das in Luders­heim geplan­te Umspann­werk und den Netzausbau.
Die Nürn­ber­ger Nach­rich­ten (am 2./3.4.2022) berich­te­ten, dass neben zwei Stand­or­ten in Luders­heim, nun der Netz­aus­bau­er auch in Win­kel­haid einen Stand­ort mit in die Aus­wahl genom­men hat. Es geht um ein etwa 8 Hekt­ar gro­ßes Gebiet am nörd­li­chen Wald­rand Win­kel­haids, par­al­lel zur Auto­bahn: das Ameisenloch.

Hin­ter­grund

Letz­ter Stand war der im Juli 2021 ver­öf­fent­lich­te Netz­ent­wick­lungs­plan. Er…
→ wei­ter­le­sen

Strom­tras­sen sind kei­ne Energiewende!

Mahn­wa­che Ludersheim
gegen die Juraleitung:

Die Feu­er lodern, die Stim­mung ist gut, es geht um Ener­gie­wen­de und Atom­kraft. Es geht um Höchst­strom­tras­sen und deren Ersatz­lei­tun­gen. Die Men­schen sind gekom­men, um ihre Zwei­fel an der Ener­gie­po­li­tik  zu demonstrieren.
Alt­dorf und meh­re­re sei­ner Orts­tei­le, – ins­be­son­de­re Luders­heim – wären davon in dra­ma­ti­schem Aus­maß betroffen. 

Par­tei­über­grei­fend vom Stadt­rat abgelehnt

Bür­ger­meis­ter Mar­tin Tabor berich­te­te von den Erfah­run­gen der Stadt Alt­dorf mit dem Über­tra­gungs­netz­be­trei­ber Ten­net, gegen des­sen Ansin­nen sich die Stadt mit juris­ti­schem Bei­stand von Rechts­an­walt Wolf­gang Bau­mann effek­tiv wehrt.…
→ wei­ter­le­sen

Tref­fen mit Ten­neT – Bericht vom Bür­ger­ver­ein Nürnberg-Südost

Autorin: Clau­dia Menz-Raithel 

Ten­neT BIETET DEM BÜRGERVEREIN EIN TREFFEN AN!

Wie wir schon des Öfte­ren auf unse­rer Home­page, in der „VITA“ und auf unse­rer Face­book Grup­pe „Strom­tras­se P53…“ berich­te­ten, möch­te die Fir­ma Ten­neT im Süden Nürn­bergs und direkt an Moo­ren­brunn vor­bei – z.T. nur 100 Meter von unse­ren Häu­sern ent­fernt – eine rie­si­ge 380 kV Wech­sel­strom­tras­se bau­en, mit ca.
→ wei­ter­le­sen

Wie sich Grund­stücks­ei­gen­tü­mer gegen Ten­net und Co. weh­ren können

Online-Ver­­an­stal­­tung von Tras­sen­kri­ti­kern infor­miert über Mög­lich­kei­ten des Wider­stands gegen Voruntersuchungen

Mit zwei Online-Info­a­ben­­den am 20. Janu­ar und 3. Febru­ar 2022 infor­mier­te das bun­des­wei­te Akti­ons­bünd­nis Tras­sen­geg­ner gemein­sam mit der Stadt Alt­dorf, dem Bünd­nis für Atom­aus­stieg und Erneu­er­ba­re Ener­gien (BüfA) und dem BUND Natur­schutz über das The­ma Vor­un­ter­su­chun­gen und Umwelt­aus­wir­kun­gen beim Strom­­tras­­sen-Bau. Als Exper­te war Rechts­an­walt Wolf­gang Bau­mann ein­ge­la­den, der die Stadt Alt­dorf und wei­te­re vom Netz­aus­bau betrof­fe­ne Kom­mu­nen auch in recht­li­chen Fra­gen ver­tritt.
→ wei­ter­le­sen

Süd­link: Anzei­ge gegen Netz­be­trei­ber – Pres­se­be­richt aus Südthüringen

Süd­link: Anzei­ge erstattet

Die Vor­ar­bei­ten für die geplan­te Strom­tras­se Süd­link lau­fen. Fami­lie Krem­mer aus dem Süd­thü­rin­gi­schen Fam­bach hat­te für ihr Grund­stück ein Betre­tungs­ver­bot aus­ge­spro­chen. Doch die Fir­ma rück­te den­noch an.

Fam­bach. Elke und Hart­mut Krem­mer aus Fam­bach trau­ten am Don­ners­tag ihren Augen nicht. Am spä­ten Nach­mit­tag fuh­ren die Ehe­leu­te zu ihrem Grund­stück in Dorf­nä­he, wo die Fami­lie auch einen Gar­ten hat und Tie­re hält.
→ wei­ter­le­sen

Freie Bahn dem „grü­nen“ Atom­strom – und für die nächs­te Flutkatastrophe

Nein, das sind kei­ne his­to­ri­schen Bil­der von Kyrill, auch kei­ne aktu­el­len Bil­der von der Auf­ar­bei­tung des Borkenkäfer-Schadholzes.

Es ist der Kahl­schlag für die neu­en Mons­ter­strom­tras­sen mit denen der neu­er­dings grü­ne Atom­strom durch unser Land gelei­tet wird. Was sich nicht nur hier bei Markt­leug­ast, zwi­schen Hohen­berg und Neu­en­sorg abspielt ist augen­schein­lich umwelt­schä­di­gend und behin­dert die Ener­gie­wen­de durch För­de­rung des euro­pa­wei­ten Strom­han­dels, jetzt auch noch mit „grü­nen“ Atom­strom.…
→ wei­ter­le­sen