Zwei­ter Online-Informationsabend

Don­ners­tag, 3. Febru­ar um 19:00 Uhr
mit Rechts­an­walt Wolf­gang Baumann
und wei­te­ren Gästen

Lie­be Grund­be­sit­zer und Päch­ter ent­lang der geplan­ten gro­ßen Stromtrassen,
lie­be Mit­strei­te­rin­nen und Mitstreiter,

mit über 400 Teil­neh­mern war die Ver­an­stal­tung am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag äußerst erfolg­reich. Es gab reich­lich Infor­ma­tio­nen und es wur­de viel dis­ku­tiert. Wie erwar­tet hat die Zeit aber nicht aus­ge­reicht, die Fra­gen im Zusam­men­hang mit der mas­si­ven Inan­spruch­nah­me von Böden und Flä­chen für unnö­ti­ge Strom­tras­sen zufrie­den­stel­lend zu beant­wor­ten.…
→ wei­ter­le­sen

Infor­ma­ti­ons­blatt zur Ver­an­stal­tung “Zutritt für Ten­net, Ampri­on und Co. zulassen?”

Über 400 Teil­neh­mer an die­ser bun­des­wei­ten Online­ver­an­stal­tung am 20. Janu­ar 2022 haben dar­über dis­ku­tiert und sich Fra­gen beant­wor­ten las­sen, wie die betrof­fe­nen Grund­ei­ge­ner sich gegen die umwelt­zer­stö­ren­den Maß­nah­men der Über­tra­gungs­netz­be­trei­ber weh­ren kön­nen. Auf­grund des star­ken Inter­es­ses wur­de bei einem wei­te­ren Dis­kus­si­ons­fo­rum am 3. Febru­ar das The­ma vertieft.

Infor­ma­tio­nen zum Vor­ge­hen von Grund­stücks­be­rech­tig­ten (Eigen­tü­mer, Nieß­brauch­be­rech­tig­te sowie Päch­ter und Mie­ter) gegen unbe­rech­tig­tes Vor­ge­hen von Vor­ha­ben­trä­gern (Netz­be­trei­bern und deren beauf­trag­te Fir­men) bei Vor­ar­bei­ten für Strom­lei­tun­gen (§ 44 EnWG).…
→ wei­ter­le­sen

BUNDESREGIERUNG- MIT GREENWASHING INS JAHR 2022

EU-Kom­­mis­­si­on erklärt Inves­ti­ti­on in Atom und Gas als klimafreundlich

Olaf Scholz mag neue Strom­tras­sen, kei­ne Fra­ge, das wur­de schon im Wahl­kampf mehr als deut­lich. Noch vor der Bedeu­tung des Win­d­­strom-Aus­­­baus spricht er in sei­ner Neu­jahrs­an­spra­che davon, man müs­se in die euro­päi­schen Über­tra­gungs­net­ze mas­siv inves­tie­ren, denn das brin­ge Wachs­tum, Arbeits­plät­ze und Wohl­stand für Deutsch­land. Der Aus­bau von PV wird als fun­da­men­ta­le Säu­le des Kli­ma­schut­zes gar nicht erst genannt, son­dern ver­sinkt irgend­wo im “und so wei­ter” – Zufall, Ver­gess­lich­keit, klei­ne Schus­se­lei?…
→ wei­ter­le­sen

Bun­des­wei­ter Online-Informationsabend

Online­ver­an­stal­tung für Grund­be­sit­zer und Päch­ter ent­lang der geplan­ten gro­ßen Stromtrassen

20. Janu­ar um 19:00 Uhr
mit
Rechts­an­walt Wolf­gang Bau­mann und wei­te­ren Gästen

Zur ONLINE-VERANSTALTUNG

 

Eine Anmel­dung ist nicht erforderlich

 

Deutsch­land hat das welt­bes­te Strom­netz im Hoch- und Höchst­span­nungs­be­reich. Trotz­dem pla­nen die vier Über­tra­gungs­netz­be­trei­ber und mit ihnen die alten Ener­gie­kon­zer­ne einen rie­si­gen und äußerst kos­ten­in­ten­si­ven wei­te­ren Aus­bau. Das ist kon­tra­pro­duk­tiv für die drin­gend not­wen­di­ge Ener­gie­wen­de und für den Kli­ma­schutz.…
→ wei­ter­le­sen

Wir bren­nen für die Ener­gie­wen­de!” – Akti­ons­tag in Bergrheinfeld

Akti­ons­tag in Bergrheinfeld

Wir bren­nen für die Ener­gie­wen­de!” war das Mot­to der Demo in Berg­rhein­feld am Frei­tag, den 22.10.2021.

Gut 100 Men­schen waren gekom­men, um die­ser For­de­rung Nach­druck zu ver­lei­hen, vom Bau des Süd­link betrof­fe­ne Land­wir­te setz­ten mit einem Kon­voi aus mehr als 20 Trak­to­ren ein ein­drucks­vol­les Pro­test­zei­chen. Was Mut macht: Gegen den Wil­len der Men­schen vor Ort kön­nen neue Strom­tras­sen nicht gebaut wer­den.…
→ wei­ter­le­sen

Stel­lung­nah­men von RA Bau­mann, BUND und BBgS zum NEP Strom 2035

Stel­lung­nah­men von RA Wolf­gang Bau­mann, BUND, Bun­des­ver­band der Bür­ger­initia­ti­ven gegen den Süd­link zum NEP 2035 Strom

Am 20. 10.2021 lief die Frist zur Kon­sul­ta­ti­on des aktu­el­len Netz­ent­wick­lungs­plans (NEP) Strom 2035 ab.

Nach­ste­hend ver­öf­fent­li­chen wir die Stel­lung­nah­men nam­haf­ter Ver­tre­ter unse­rer Inter­es­sen: von Rechts­an­walt Wolf­gang Bau­mann, Fach­an­walt für Ver­wal­tungs­recht (unter fach­li­cher Mit­ar­beit von Prof. Dr. Lorenz Jarass), vom BUND und vom Bun­des­ver­band der Bür­ger­initia­ti­ven gegen den Süd­link.…
→ wei­ter­le­sen

Was sagen die Poli­ti­ker und Par­tei­en zur Ener­gie­wen­de und zur Juraleitung?

Die Bür­ger­initia­ti­ven ent­lang der Juralei­tung haben Poli­ti­ker und Par­tei­en befragt, wie sie zur Ener­gie­wen­de und zum geplan­ten Netz­aus­bau stehen.

Es ant­wor­te­ten aus dem Wahl­kreis Roth (ein­schließ­lich Kreis Nürn­ber­ger Land) Felix Locke, FW, Kris­ti­ne Lüt­ke, FDP und Jan Plob­ner, SPD.

Fer­ner ant­wor­te­ten Frau Anja Weis­ger­ber, CSU (Wahl­kreis Schwein­furt), Karl-Heinz Herbst, Grü­ne (Wahl­kreis Amberg-Nürn­­ber­­ger Land), Dr. Manue­la Rott­mann, Grü­ne (Wahl­kreis Bad Kis­sin­gen) und als Par­tei­en die Lin­ke und die Frei­en Wäh­ler.…
→ wei­ter­le­sen

Demo: “Wir bren­nen für die Ener­gie­wen­de!” am 22.10.21 in Bergrheinfeld

Pres­se­mit­tei­lung Akti­ons­bünd­nis Tras­sen­geg­ner vom 14.10.2021

Wir bren­nen für die Energiewende!”

Demo für den unge­hin­der­ten Aus­bau von
Erneu­er­ba­ren Ener­gien vor Ort

Neue Über­tra­gungs­lei­tun­gen sind kein Kli­ma­schutz. Viel­mehr ist die Behaup­tung, der Aus­bau Erneu­er­ba­rer Ener­gien wäre ohne den Aus­bau neu­er Über­tra­gung­s­tras­sen nicht mög­lich, ein Ablen­kungs­ma­nö­ver, dass der Ener­gie­wen­de erkenn­bar gescha­det hat. Deutsch­land steu­ert auf eine Strom­erzeu­gungs­lü­cke zu. Die­se Gefahr besteht, weil der Aus­bau von Erneu­er­ba­ren Ener­gien durch poli­tisch erzeug­te Ver­hin­de­rungs­ma­nö­ver aus­ge­bremst wor­den ist.…
→ wei­ter­le­sen

Zwei Fil­me zum The­ma Strom und ein Film-Bei­trag aus Altdorf

Nur noch 4 Tage sind nach­ste­hen­de bei­den Links verfügbar.
Es wird frü­her dun­kel, die 45minütigen Fil­me von ARD alpha kön­nen für einen inter­es­san­ten Fern­seh­abend sorgen.
Außer­dem war das Baye­ri­sche Fern­se­hen kurz vorm Wahl­sonn­tag in Altdorf.

Geplan­ter Netz­aus­bau / Umspannwerk
in Altdorf

4‑Mi­­nu­­ten-Bei­­trag des Baye­ri­schen Fernsehens

Mit der Ener­gie­wen­de in den Blackout?

Wie sich unser Netz ver­än­dern muss

Kampf um Strom

Wel­chen Preis zah­len wir für die Ener­gie­wen­de?
→ wei­ter­le­sen

Spen­den­af­fä­re gegen Trassen

Macht alle mit:

Wir rufen zu Spen­den an Par­tei­en auf und rüt­teln dadurch gegen über­di­men­sio­nier­ten Tras­sen­bau sowie Lob­by­is­mus wach. Wenn die Juralei­tung P53 in Betrieb genom­men wird, erhält Ten­neT 6,91 % gesetz­lich gesi­cher­te Eigen­ka­pi­tal­ren­di­te.

Unse­re Bürgerspende 

Wir als Bür­ger wol­len den Par­tei­en viel­fach 6,91 € oder alter­na­tiv 0,69 € – sym­bo­lisch für die Ren­di­te – zweck­ge­bun­den spen­den. Dem ent­spre­chend müs­sen die Par­tei­en die­se Spen­den ein­zeln verarbeiten!

→ wei­ter­le­sen
Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com