KONGRESS Neue Stromleitungen übers Land: Baustein oder Hemmschuh der Energiewende?

[message type=“info“]Soeben habe ich der Flyer der Veranstaltung erhalten, darin ist der Anmeldeschluß am 27.06.2014 gewesen.[/message]

Die Grünen laden zu einem Kongress in Bezug auf die Notwendigkeit der Strompassage Süd-Ost. 

Thematisiert wird unter anderem die Gefahr der elektromagnetischen Strahlung, die Möglichkeiten und Formen der Bürgerbeteiligung sowie das Thema Erdverkabelung. Natürlich  geht es auch um die Grundsatzfrage, wie notwendig oder sinnvoll diese Leitung ist. Den Grünen ist es ein Anliegen, den einzelnen Argumenten auf den Grund zu gehen und die verschiedenen Standpunkte zu diskutieren.

Die Veranstaltung findet statt am Samstag 05.07.2014, 10:30 Uhr bis 16:00 Uhr. Veranstaltungsort ist Villa Leon, Schlachthofstraße/Philipp-Koerber-Weg 1, 90439 Nürnberg

Eine Anmeldung ist erforderlich un kann online über das Anmeldeformular durchgeführt werden: Hier klicken für die Anmeldung, mehr Informationen und einen Ablaufplan der Veranstaltung

 

2 Gedanken zu „KONGRESS Neue Stromleitungen übers Land: Baustein oder Hemmschuh der Energiewende?“

  1. Ja, die lieben Grünen.
    Zuerst eine Argumentationshilfe pro Trasse erstellen (aus ideologischen und parteitaktischen Gründen – Erzfeind Seehofer ist ja angeblich gegen die Trasse !?!?!?), dann „plötzlich“ – nach heftigem Gegenwind durch Bürgerinitiativen und auch durch betroffene Grüne Regionalverbände – „ist es ein Anliegen, den einzelnen Argumenten auf den Grund zu gehen und die verschiedenen Standpunkte zu diskutieren“…
    Ein „Umdenken“ setzt bekanntermaßen einen Denkprozess voraus.
    Glaubhafte Politik sieht zwar anders aus, aber man sollte die Hoffnung nie aufgeben.

    1. Hallo Manfred,
      ja, so sehe ich das auch. Die Hoffnung stirbt zuletzt.
      Bin auf das Ergebnis dieses Kongresses gespannt, es wird hoffentlich öffentlich gemacht und auch hier veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar