Staatsregierung fordert Moratorium

Die Staatsregierung hat mittlerweile mitbekommen, dass ein Großteil der Bevölkerung sich gegen das geplante Megaprojekt Stromtrasse wehrt. Aus diesem Grund hat die Staatsregierung ein Moratorium gegen neue große Stromtrassen in Bayern gefordert. Christine Hadertauer (Staatskanzleichefin) sagte, dass es im Bund eine Revision der bisherigen Leitungspläne geben müsse.

Durch das Gesetz zur Reform der Erneuerbaren Energien ändere sich Ihrer Meinung nach die Gesetzesgrundlage. Die Betreiber hätten ihre Pläne jetzt zu unterbrechen.

Der Netzbetreiber amprion will im März den Antrag für die Stromtrasse stellen. Nach dem Bundesgesetz ist die Trasse als vordringlich eingestuft. Die Staatsregierung will sich davon aber nicht zurückschrecken lassen.

Vielmehr sollte sich die Staatsregierung von der sehr offensichtlichen Meinung der Bevölkerung abschrecken lassen.

Schreibe einen Kommentar