Ant­wort aus Sach­sen-Anhalt

Nach der Mas­sen­brief­ak­ti­on, haben wir eine Ant­wort von Herrn Dr.  Rei­ner Hasel­off erhal­ten. Herr Hasel­off erwähnt, das er über 500 Brie­fe aus dem Nürn­ber­ger Land erhal­ten hat. Er bit­tet um Ver­öf­fent­li­chung sei­ner Ant­wort auf der Inter­net­sei­te, da er nicht jedem Ein­sen­der ein­zeln Ant­wor­ten kann.

Er begrün­det den Bau der Strom­tras­se mit den übli­chen Ver­wei­sen auf den Netz­ent­wick­lungs­plan.

Hier der Brief zum nach­le­sen: Ant­wor­t_­Mas­sen­brie­f_­Sach­sen-Anhalt

2 Gedanken zu „Ant­wort aus Sach­sen-Anhalt“

  1. Ser­vus.
    Die Ant­wort aus Sach­sen-Anhalt ist ja wirk­lich Welt­klas­se. Auf kein ein­zi­ges unse­rer Argu­men­te wird fun­diert ein­ge­gan­gen. Es wird ein­fach nur die Posi­ti­on der Über­tra­gungs­netz­be­trei­ber wie­der­holt. Braun­koh­le — stimmt doch nicht! Unkla­re Gesund­heits­ge­fahr — ach woher denn (kei­ne Sil­be dazu), Pro­fit nur für Groß­kon­zer­ne — wie kämen wir denn dazu, mög­li­che Alter­na­ti­ven — brau­chen wir doch nicht, usw.…
    Vie­len Dank für Nichts Herr Dr. Hasel­off.
    Ent­we­der die Ener­gie­kon­zern­lob­by hat ihn wirk­lich so gut “über­zeugt”, oder er glaubt den Unsinn, den er da schreibt tat­säch­lich… (Ich fra­ge mich gera­de, was schlim­mer ist.)
    Da fällt mir nur noch die­ses Zitat von Erich Käst­ner ein:
    “An allem Unfug, der pas­siert, sind nicht etwa nur die schuld, die ihn tun, son­dern auch die, die ihn nicht ver­hin­dern.”
    Man könn­te sich tot­la­chen, wenn es nicht so ernst wäre.
    Gruß Man­fred

  2. Ich kann mich Man­fred nur anschlie­ßen!
    Dar­um wer­det aktiv-grün­det Bür­ger­initia­ti­ven, wer­det Mit­glied in BI´s, sprecht Fami­lie, Freun­de, Bekann­te und Kol­le­gen dar­auf an.
    Wenn eine gro­ße Men­ge an Bür­gern dahin­ter­steht, wird die Poli­tik uns erst neh­men müs­sen!
    Also nicht sagen” Da kann man eh nichts machen”-man kann!!!

Schreibe einen Kommentar