Bri­git­te Art­mann gewinnt Kla­ge gegen Aus­bau des AKW Teme­lin vor dem Aar­hus Komi­tee

Bri­git­te Art­mann weiß, wie der Kla­ge­weg vor dem Aar­hus Komi­tee funk­tio­niert, sie hat eine Kla­ge vor dem Aar­hus Komi­tee gegen Tsche­chi­en und den Aus­bau des Atom­kraft­werks Teme­lin gewon­nen! Die Ent­schei­dung des Aar­hus Komi­tees liegt der tsche­chi­schen Regie­rung und Bri­git­te Art­mann seit kur­zem vor.

Tsche­chi­en muss unter ande­rem dafür sor­gen, dass ALLE Men­schen in Tsche­chi­en und Deutsch­land AKTIV über die­ses Vor­ha­ben infor­miert und ent­spre­chend betei­ligt wer­den. Bis­her gaben Tsche­chi­en und die Bun­des­re­gie­rung die Unter­la­gen auf eine Web­site, die man fand oder auch nicht, das Ver­fah­ren war also nicht Aar­hus-kon­form. Dage­gen klag­te Art­mann.

Ein wei­te­rer Knack­punkt: Teme­lin liegt knapp hun­dert Kilo­me­ter von der deut­schen Gren­ze ent­fernt und hat eine defek­te Schweiß­naht im sicher­heits­re­le­van­ten Bereich. Das wur­de  von einer ehe­ma­li­gen Inspek­to­rin der tsche­chi­schen Atom­auf­sicht bestä­tigt. Die Fra­ge ist also nicht mehr, ob uns der Mei­ler um die Ohren flie­gen wird, son­dern wann.

Teme­lin ist außer­dem sehr gut mit Trans­port­lei­tun­gen bis zum Umspann­werk in Etzenricht/Oberpfalz ange­bun­den. In Etzen­richt wür­de dann der Atom­strom in den Ost­bay­ern­ring gespeist, von dort wei­ter bis Schwan­dorf trans­por­tiert und von dort über den Süd-Ost-Link bis Lands­hut. Ab da mit ande­ren Lei­tun­gen quer durch Euro­pa (European Grid). Da wäre die Abnah­me des Stro­mes und damit die Exis­tenz des Mei­lers auf lan­ge Zeit gesi­chert.

Wor­um geht es heu­te?

Tsche­chi­en hat bereits davor ein Ver­fah­ren begon­nen, um zwei neue Reak­to­ren am Stand­ort Duko­va­ny bei Brünn bau­en zu kön­nen. Seit kur­zem dür­fen auch Bür­ge­rin­nen und Bür­ger in Deutsch­land rechts­ver­bind­lich an die­sem Ver­fah­ren teil­neh­men. Eine Mus­ter­ein­wen­dung (zur den Mus­ter­ein­wen­dun­gen), ver­fasst von Bri­git­te Art­mann, kann dazu ver­wen­det wer­den. Wir bit­ten jeden, der Atom­strom und des­sen Trans­port auf Atom­strom­tras­sen ablehnt, bei die­sem Ver­fah­ren mit­zu­ma­chen. Ein­wen­dung bit­te so zahl­reich wie mög­lich ein­fach via E-Mail an das tsche­chi­sche Minis­te­ri­um schi­cken.

War­um ist das so wich­tig?

Bri­git­te Art­mann berei­tet die Aar­hus-Kla­ge gegen die Stromtrassen/den Netz­ent­wick­lungs­plan vor. Vie­le Bür­ger­initia­ti­ven des Akti­ons­bünd­nis­ses haben des­halb an den Rechts­hil­fe­fonds gespen­det, der die Kos­ten dafür trägt. Mit der Betei­li­gung an die­sem Sco­ping zei­gen wir, dass wir es ernst mei­nen mit unse­rer Unter­stüt­zung der Aar­hus-Kla­ge. Damit geht ein star­kes Signal sowohl an Tsche­chi­en als auch an Deutsch­land.

Die Teme­lin-Kla­ge hat Bri­git­te Art­mann aus ihren pri­va­ten Mit­teln finan­ziert. Die Mus­ter­ein­wen­dung gegen Duko­va­ny hat sie eben­falls voll­stän­dig selbst erar­bei­tet. Wer das wür­digt und sie auch bei der Kla­ge gegen die Strom­tras­sen unter­stüt­zen möch­te, den laden wir herz­lich ein, das mit einer Spen­de an den Rechts­hil­fe­fonds zu tun. Denn mit die­ser Kla­ge wird unser gutes Recht durch­ge­setzt, näm­lich die rechts­ver­bind­li­che Betei­li­gung an Umwelt­vor­ha­ben. Das wur­de über Jah­re hin­aus von der Bun­des­re­gie­rung ver­schleppt.

Dafür schon ein­mal ganz herz­li­chen Dank.

Spen­den­kon­to (ohne Spen­den­quit­tung)

Bri­git­te Art­mann Aar­hus Kon­ven­ti­on IBAN: DE48780500000222354185 BIC: BYLADEM1HOF

 Treu­hand­kon­to (ohne Spen­den­quit­tung)

Treu­hand­kon­to Aar­hus-Beschwer­de IBAN DE58 2008 0000 0404 6444 01 BIC: DRESDEFF200 Com­merz­bank AG

 Spen­den über Pay­Pal (ohne Spen­den­quit­tung)

für Spen­der kos­ten­los. https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/send-money-online Wie geht das? Ein­log­gen (E-Mail und Geld sen­den aus­wäh­len).

E-Mail-Adres­se des Emp­fän­gers ein­ge­ben ed.xm1544440727g@evi1544440727taiti1544440727ni-no1544440727itnev1544440727nok-s1544440727uhraa1544440727 Betrag ein­ge­ben. Das Geld wird sicher ver­sen­det.

Schreibe einen Kommentar