Die Trassengegner werden immer mehr

Die geplante Strompassage Süd-Ost ist weiter ein brisantes Thema in der Bevölkerung. Die Anzahl der Bürgerinitiativen (BI) steigt stetig weiter.  Aktuell sind gehören 50 BI’s zu unserem Netzwerk. Das Einzugsgebiet erstreckt sich mittlerweile von Triptis (Thüringen) bis Rain (Donau-Ries-Kreis).

Als neuestes Mitglied dürfen wir am  Sonntag, den 27. April 2014 die Gemeinde Speichersdorf begrüßen. Die Gemeinde Speichersdorf wird an diesem Tag die Bürgerinitiative Speichersdorf sagt „NEIN“ zur Monstertrasse gründen. Die Gründung der BI findet um 15 Uhr in der Sportarena Speichersdorf statt.

Wir rufen an dieser Stelle alle Bürger auf, sich unserem Netzwerk anzuschließen. Die Bürger, die heute schon von den Planungen betroffen sind organisieren sich schon. Die Betroffenen der Alternativtrassen  können genauso, wie die Betroffenen der Vorzugstrasse betroffen sein. Aber nicht nur die,  nach aktuellem Stand kann es JEDEN Bürger treffen. Wer heute denkt „das ist weit weg von mir“ der kann die Trasse morgen schon vor der Haustür haben. Mehr dazu in unserem Artikel „Weitere Orte von der Stromtrasse betroffen„.

 

Schreibe einen Kommentar