Kein Zusammenbruch des Stromnetzes nach Sonnenfinsternis

Ja wo war der viel beschworene Blackout nach der Sonnenfinsternis? Ich habe nichts gespürt. Das heißt, die Erneuerbaren Energien sind gar nicht so gefährlich wie von den Netzbetreiber vorhergesagt.

Das Problem das beschrieben wurde war, dass innerhalb von sehr kurzer Zeit eine hohe Strommenge wegbricht und dann sehr schnell wieder dazukommt. Als Vorsichtsmaßnahme wurden Notfallkraftwerke vorgehalten.

Ich erwarte in den nächsten Tagen Aussagen der Netzbetreiber,  das es extrem schwierig gewesen sei Netz stabil zu halten, weil die bösen Solaranlagen von der Sonnenfinsternis beeinflusst werden. 

Somit, alles ist gut gegangen und wir haben weiterhin die Hoffnung, dass den Bundespolitikern ein Licht aufgeht. Strom ist ja da.

Ein Gedanke zu „Kein Zusammenbruch des Stromnetzes nach Sonnenfinsternis“

  1. Das erwarte ich aber auch, sowohl die Berichte der Netzbetreiber über die immens hohe Zahl an Eingriffen für die Netzstabilität als auch die aufgegangenen Lichter der Bundesregierung. Wir werden´s erleben.

Schreibe einen Kommentar