PCI – unse­re wah­ren Geg­ner sit­zen in der EU-Kom­mis­si­on

PCI“ – die­se drei Buch­sta­ben schei­nen beim Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um die glei­che Wir­kung zu haben, wie die drei Buch­sta­ben „FBI“, wenn sie von dun­kel geklei­de­ten Her­ren mit Son­nen­bril­len beim unan­ge­mel­de­ten Ein­drin­gen in eine ame­ri­ka­ni­sche Stu­den­ten-WG geru­fen wer­den: pani­sches Ent­set­zen, sofor­ti­ge Bewe­gungs­un­fä­hig­keit, ehr­furchts­vol­le Unter­tä­nig­keit und das Bestre­ben, nicht den Unmut des Gegen­über zu wecken, da man ohne­hin den Kür­ze­ren zie­hen wür­de. Selbst der lei­ses­te Gedan­ke an Wider­stand ver­kriecht sich angst­voll in die hin­ters­ten Gehirn­win­dun­gen.

PCI – das bedeu­tet: Pro­ject of Com­mon Inte­rest, mit ande­ren Wor­ten: Vor­ha­ben von gemein­sa­men (euro­päi­schen) Inter­es­se.

Dabei soll­te zumin­dest den Deut­schen klar sein, dass „Vor­ha­ben von euro­päi­schem Inter­es­se“ in vie­len Fäl­len nicht gleich­zei­tig auch Vor­ha­ben sind, die in deut­schem Inter­es­sen lie­gen.

Um ein Bei­spiel zu nen­nen: Deutsch­land beschließt die Ener­gie­wen­de und steigt aus der Atom­kraft aus – die EU setzt unbe­irrt und unbe­lehr­bar wei­ter­hin auf die­se gefähr­li­che Ener­gie­form und sub­ven­tio­niert den Bau neu­er AKWs – und schau­felt Atom­strom auch wei­ter­hin nach Deutsch­land. (Auf ande­re, aus­rei­chend vor­han­de­ne kon­trä­re Zie­le will ich an die­se Stel­le gar nicht ein­ge­hen.)

Die Strom-Mons­ter­tras­sen sind der­ar­ti­ge PCIs. Und natür­lich auch die Süd-Ost-Tras­se und der Süd-Link. Hier eine Kar­te der 10 Strom-PCIs in Deutsch­land:

http://www.bundesnetzagentur.de/cln_1421/DE/Allgemeines/DieBundesnetzagentur/Internationales/Energie/PCI/StromPCI/StromPCI-node.html

Die EU drängt Deutsch­land regel­mä­ßig, sei­nen zuge­sag­ten PCI-Netz­aus­bau vor­an zu brin­gen. Und hält in aller Deut­lich­keit Deutsch­land den Spie­gel vor, dass „vie­le PCI-Aus­bau­pro­jek­te signi­fi­kant ver­zö­gert“ sind: (Zitat)

To sol­ve the­se issu­es, the Federal Government’s coali­ti­on par­ties reached an agree­ment with regard to fur­ther mea­su­res to enhan­ce the necessa­ry grid expan­si­on. More than 50 grid expan­si­on pro­jec­ts are cur­r­ent­ly to be imple­men­ted. Many of the­se pro­jec­ts are signi­fi­cant­ly delay­ed due to local and regio­nal resis­tan­ce. Some pro­gress has been made, e.g. as regards the South-West inter­con­nec­tor bet­ween Sax­on­y­An­halt, Thu­rin­gia and Bava­ria. Howe­ver, more needs to be done, in par­ti­cu­lar as regards inter­nal con­nec­tions if the sha­re of rene­wa­ble elec­tri­ci­ty increa­ses as plan­ned.“

Quel­le: Sta­te of the European Ener­gy Uni­on — Fact Sheet Ger­ma­ny, vom 18.11.2015, S. 3 unten/ S. 4:
http://ec.europa.eu/priorities/energy-union/state-energy-union/docs/germany-national-factsheet_en.pdf

Für wen oder was wer­den die­se PCIs über­haupt benö­tigt?

Ant­wort: Allein für den euro­pa­wei­ten Strom-Mega­han­del! Und für den Mega-Pro­fit der Mega-(Atom-)Kraftwerke. Und neben­bei auch der Mega-Wind­parks an der Ost­see. Auch die Strom-Bro­ker, die Strom von Nor­we­gen nach Ita­li­en ver­schie­ben oder von Spa­ni­en nach Öster­reich, ver­die­nen kräf­tig mit.

Zu beach­ten ist: Der Strom­trans­port kos­tet die Händ­ler nichts. Kos­ten­mä­ßig macht es weder für den Kraft­werk­be­trei­ber, noch für den Bro­ker, noch für den Strom­groß­händ­ler einen Unter­schied, ob der Strom über 2000 km quer durch Euro­pa ver­schickt oder von regio­na­len Stadt­wer­ken an Kun­den im glei­chen Land­kreis gelie­fert wird. Strom­trans­port und damit die Nut­zung der Mons­ter­tras­sen wird den Groß­händ­ler nicht in Rech­nung gestellt.

Aber die Händ­ler sind es, die die Mega-Tras­sen vehe­ment for­dern und die die Mega-Tras­sen für ihre Geschäfts­mo­del­le essen­ti­ell benö­tigt. Den­noch zah­len sie kei­nen Cent dafür.
Allein der (klei­ne!) End­kun­de trägt die Zeche.

Das muss den Bür­gern end­lich bewusst gemacht wer­den!

Schreibe einen Kommentar