Sternfahrt der Bulldogfreunde


Ich fahre einen großen Traktor„Das Wetter hätte nicht besser sein können, es gab nicht allzu viele Pannen und der Empfang bei den Mauerner Höhlen war beeindruckend“ so das Fazit eines Teilnehmers der Bulldogsternfahrt am letzten Wochenende. „
Die Fahrt hat uns durch wunderschöne Landschaften geführt, über die Frankenalb, durch den Naturpark Altmühltal, ins Urdonautal. Die Netzbetreiber und ihre Investoren sollen ihr Geld woanders verdienen – kein Geld der Welt kann den wahren Verlust aufwiegen, den man mit der Zerstörung dieser Landschaft zu beklagen hätte!“ so der Teilnehmer weiter. 

Die Bulldogfreunde Moritzberg beteiligen sich im Kampf gegen die unnötige Strompassage Süd-Ost und starteten letztes Wochenende zur ihrer Sternfahrt entlang der Trasse. Die Fahrt führte von Weißenbrunnn (Nähe Altdorf b. Nbg.) bis nach Mauern im Urdonautal. Der Konvoi bestand aus 17 Fahrzeugen, der älteste Bulldog war Baujahr 1955. Die knapp 130 Kilometer konnten bei schönstem Sommerwetter in vollen Zügen genossen werden.

Vom Startpunkt der Trasse in Meitingen fuhr ein weiterer Konvoi zum gemeinsamen Treffpunkt. Dort versammelten sich dann rund 60 Traktoren, Schlepper und Feuerwehroldtimer. Am Ziel in Rennertshofen wartete Bürgermeister Georg Hirschbeck und Landrat Roland Weigert auf die Teilnehmer. Die Sternfahrt wurde am Feuerwehrhaus in Treidelheim mit einem Grillfest beendet.

Schreibe einen Kommentar