Ver­schwen­dung: Dia­log zur Strom­tras­se — “Bür­ger­dia­log Strom­netz”

Bürgerdialog StromnetzBür­ger­dia­log Strom­netz: “Der Bür­ger­dia­log Strom­netz infor­miert über den Aus­bau der Strom­net­ze in Deutsch­land und bie­tet zahl­rei­che For­ma­te
– wie Bür­ger­bü­ros und Ver­an­stal­tun­gen – für den Aus­tausch zwi­schen allen Betei­lig­ten.”

Kos­ten pro Jahr: 2,8 Mil­lio­nen Euro

Lauf­zeit: momen­tan 3 Jah­re

Auf­trag­ge­ber: Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um, Herr Gabri­el und Co

Fach­leu­te: His­to­ri­ker, stu­dier­te Land­wir­te und Lan­des­pla­ner

Aus­wir­kun­gen, Ergeb­nis­se: Kei­ne, denn ein freund­li­ches Trio von Bür­ger­dia­log Strom­netz erklärt der Pres­se, was man sich nicht vor­stel­len darf:
Infos zur Tras­se und die Wei­ter­ga­be von Kri­tik­punk­ten an den Auf­trag­ge­ber — das Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um…

Toll, daß es sowas gibt-das hat Deutsch­land unbe­dingt gebraucht-2,8 Mil­lio­nen Euro zum Fens­ter hin­aus­ge­schmis­sen-auf unse­re Kos­ten-aber im glei­chen Atem­zug jam­mern die Tras­sen­be­für­wor­ter über die “hohen” Redis­patch­kos­ten.

…hier geht´s zum Bericht aus der Ober­pfalz: http://www.onetz.de/weiden-in-der-oberpfalz/politik/dialog-zur-stromtrasse-netzsprech-fuer-die-buerger-d1677746.html

Vor­schlag: Bür­ger­dia­log Strom­netz been­den (5,6 Mil­lio­nen gespart), Strom­tras­sen ein­spa­ren (100 Milliarden)-weiterhin Redis­patch betrei­ben, bis die neue Regie­rung end­lich gewählt ist und die dezen­tra­le Ener­gie­wen­de mit der Spei­cher­tech­no­lo­gie zügig vor­an­brin­gen kann und dadurch die Wirt­schaft geför­dert, Arbeits­plät­ze lang­fris­tig geschaf­fen und Kli­ma­zie­le erreicht wer­den!

Schreibe einen Kommentar