BI Raumwiderstand beim Altdorfer Stadtrat

Auf Einladung des Bürgermeisters und des Stadtrats der Stadt Altdorf stellte sich die BI Raumwiderstand am 02.07.2014 in der öffentlichen Stadtratssitzung mit einer Powerpoint-Präsentation, die von Ralph Kubala moderiert wurde, vor. Von Seiten der BI wurde deutlich herausgestellt, dass wir uns nicht als Bittsteller sehen, sondern als Partner der Stadt beim Erreichen eines gemeinsamen Ziels und erwarten, dass auch die Stadt Eigeninitiative ergreift und eigene Ideen entwickelt, die von der BI dann entsprechend unterstützt werden können.

In der Diskussion zeigte sich, dass der Bürgermeister und der Stadtrat überparteilich in der Frage der Notwendigkeit der Stromtrasse eine gemeinsame ablehnende Haltung einnimmt und die BI auch unterstützen wird. Angesprochen auf die für die Stadt in Aussicht gestellte Ausgleichszahlung pro Trassenkilometer versprach einer der Stadträte: „Wir verkaufen unsere Seele nicht!“

Es gab auch ein Zeichen der konkreten Hilfe: Die Kosten des Trassenaktionstages werden von der Stadt übernommen. Vielen Dank. Danke auch an Ralph Kubala für die hervorragende Präsentation der BI. Im weiteren Verlauf der Sitzung wurde vom Stadtrat einstimmig beschlossen, dass die Stadt Altdorf dem Verein „Kommunen gegen die Gleichstrompassage Süd-Ost“ beitritt. Das ist ein positives Zeichen der Solidarität!

Schreibe einen Kommentar