Bür­ger­initia­ti­ven auf der RENEXPO 2014

Von: Ani­ta Die­min­ger <Megatrasse-VG-Nordendorf@gmx.de>

rennexpo1Wir hal­ten zam”- unter die­ses Mot­to könn­te man den Gemein­schafts­in­fo­stand der Bür­ger­initia­ti­ven Lech/Donau stel­len. Die Strom­tras­sen­geg­ner ste­hen nicht nur gegen die geplan­ten Strom­tras­sen, son­dern zeig­ten mit die­ser Akti­on auch alter­na­ti­ve Mög­lich­kei­ten auf. Genaue­re Infor­ma­tio­nen konn­te man sich dabei par­al­lel auf d er Mes­se holen, die inter­es­san­te Mög­lich­kei­ten im Bereich Power to Gas oder Bat­te­rie­spei­cher auf­zeig­te. Auch das The­ma Elek­tro­mo­bi­li­tät kam dort nicht zu kurz. Mit dem Tes­la S ist es zum Bei­spiel bereits mög­lich 350 km weit zu fah­ren. Auch ande­re Fahr­zeug­her­stel­ler zeig­ten inter­es­san­te Model­le. Die Ener­gie­wen­de ist also gar nicht so weit ent­fernt – man müß­te sich nur trau­en ande­re Wege ein­zu­schla­gen, dann könn­te aus einem Luxus­pro­dukt schon bald ein güns­ti­ges Mas­sen­pro­dukt wer­den, wie es uns z. B. mit dem Auto oder Han­dy vor­ge­macht wur­de. Dann wären auch die immer mehr umstrit­te­nen Strom­tras­sen unnö­tig!rennexpo2

Schreibe einen Kommentar