Das Spiel mit Unwis­sen­heit und Igno­ranz

Am 26.09.2015 ging es in der Sen­dung “Ver­ste­hen Sie Spaß” (Hier gehts zum Video) um die Süd-Ost Tras­se. In der Sen­dung war es nur ein Spaß, aber es ist bit­te­rer Ernst, der vie­le von uns tref­fen wird.

Es ging dar­um, dass Ver­mes­sungs­trupps bei Bewoh­nern eines poten­ti­ell betrof­fe­nen Ortes an der Tür klin­gel­ten und den Stand­ort eines 70 Meter hohen Strom­mas­tes, im Gar­ten der Bewoh­ner ver­mes­sen woll­ten. Mit dabei sogar ein ver­meint­li­cher Mit­ar­bei­ter aus dem Minis­te­ri­um für Wirt­schaft und Ener­gie.

Die betrof­fe­nen staun­ten nicht schlecht als ihnen die freu­di­ge Nach­richt vom Mast­bau im eige­nen Gar­ten offen­bart wur­de. Wun­dern muss man sich über die Aus­sa­ge einer Bür­ge­rin “uns ist davon noch nichts gesagt wor­den”. Hal­lo???? Auf­wa­chen!!! Seit Janu­ar 2014 ver­su­chen Bür­ger­initia­ti­ven über das The­ma auf­zu­klä­ren. So macht man es den Lob­by­is­ten leicht ihre Inter­es­sen durch­zu­set­zen. Die Poli­tik muss den Druck aus der Bevöl­ke­rung spü­ren!!!

Soll­te die Tras­se tat­säch­lich gebaut wer­den, wel­chen Ver­lauf auch immer, wer­den sehr vie­le Men­schen gro­ße Augen machen. Lasst die akti­ven Mit­glie­der der Bür­ger­initia­ti­ven nicht allei­ne. Alle müs­sen zei­gen, das der Wider­stand unge­bro­chen ist. Auch wenn die Regie­rung ver­sucht den Wider­stand mit einem Spiel auf Zeit klein zu machen. Wehrt euch bevor es zu spät ist.

Schreibe einen Kommentar