Erneutes Versprechen Seehofers in Hof

Von: Ursula M. <marciniak.ursula@gmx.de>

Liebe Mitstreiter!
Gut, dass es heute die Europawahl gibt. Treibt sie doch im Vorfeld unsere Kanzlerin und den Ministerpräsidenten quer durchs Bayernland, um Wahlkampf zu machen. Wunderbar, dass sich auch am 21. Mai 2014 in Hof ein buntes Völkchen an Trassengegnern versammelt hat, um ihren Protest gegen die Monstertrasse kund zu tun. Vor allem die älteren Mitbürger, die vielleicht noch nie zuvor in ihrem Leben demonstriert haben, kann selbst die Kanzlerin nicht mehr ignorieren. Sie sagt zwar wieder nichts Konkretes, doch unser Ministerpräsident (der ja eigentlich nichts mehr zu sagen hat, weil der die Kompetenz durch das NABEG – Netzausbaubeschleunigungsgesetz – nach Berlin abgegeben hat) fühlt sich verpflichtet, wiederholt zu betonen, dass er und die gesamte Bayerische Staatsregierung auf der Seite der Trassengegner sei. Die Neue Presse Coburg vermeldet hierzu:
„Mit lautstarken Protesten machten sich immer wieder Gegner der durch Nordbayern geplanten Gleichstromtrasse vor und während der Rede Merkels bemerkbar. Nach Ansicht des bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer ziemlich überflüssig, denn „die gesamte Staatsregierung ist an eurer Seite“. Die Demonstranten könnten sich darauf verlassen, dass die umstrittene Leitung nicht gebaut werde. Merkel vermied konkrete Zusagen. Sie sei für eine „schonende Energiewende“. Den Zuhörern empfahl Merkel: „Verlassen Sie sich auf Ihren Ministerpräsidenten, dann sind Sie gut beraten.““
(Auszug aus „Neue Presse Coburg“ vom 21.05.2014)

Liebe Mitstreiter, macht weiter so bis sich dieses Damoklesschwert über uns in Luft auflösst.

One thought on “Erneutes Versprechen Seehofers in Hof”

Schreibe einen Kommentar