Kon­sul­ta­tio­nen zum NEP beim Früh­lings­fest in Spei­chers­dorf

Von: Ann­ke Gräb­ner (annke.graebner@t-online.de)

2015-04-12_SpeichersdorfVer­gan­ge­nen Sonn­tag fand in Spei­chers­dorf das Früh­lings­fest im Gewer­be­ge­biet statt. Mit einem Info­stand war auch die Bür­ger­initia­ti­ve “Spei­chers­dorf sagt NEIN zur Mons­ter­tras­se” ver­tre­ten. Die Ver­tre­ter der BI war­ben bei den inter­es­sier­ten Besu­chern des Früh­lings­fes­tes um die Betei­li­gung des ein­zel­nen an der Kon­sul­ta­ti­on zum 2. Ent­wurf des Netz­ent­wick­lungs­plans. Bis zum 15. Mai 2015 besteht die Mög­lich­keit eine Stel­lung­nah­me dazu abzu­ge­ben. Die Bür­ger hat­ten direkt am Stand die Mög­lich­keit eine Stel­lung­nah­me, sprich Wider­spruch zum aktu­el­len Ent­wurf des NEP aus­zu­fül­len. Dabei konn­ten sie unter ver­schie­de­nen Brie­fen an die Bun­des­netz­agen­tur wäh­len.

Mehr als 200 Stel­lung­nah­men zum Netz­ent­wick­lungs­plan wur­den gleich vor Ort abge­ge­ben.

Die nächs­te grö­ße­re Akti­on der BI ist am 29. April 2015 geplant.

Dann laden die Gemein­de Spei­chers­dorf und die BI “Spei­chers­dorf sagt NEIN…” zu einer gemein­sa­men Info­ver­an­stal­tung mit dem The­ma “Rechts­grund­la­gen zum geplan­ten Bau der HGÜ-Tras­se und Kon­sul­ta­tio­nen zum 2. Ent­wurf des Netz­ent­wick­lungs­pla­nes” ein. Unter­stützt wird die Ver­an­stal­tung von einem Rechts­an­walt für Agrar­echt, der die recht­li­chen Mög­lich­kei­ten spe­zi­ell auch für Land­wir­te und Grund­stücks­be­sit­zer dar­stel­len wird.

Schreibe einen Kommentar