Kund­ge­bung in Berg

image

Ich habe soeben aus zuver­läs­si­ger Quel­le den Grund für die Absa­ge  von Mar­kus Söder in Berg erfah­ren. Nach der Absa­ge von Herrn Söder frag­te das Land­rats­amt beim “Anmel­der” an ob die Demo noch nötig sei. Aber angeb­lich konn­te die Poli­zei sei­ne Sicher­heit von Herrn Söder nicht gewähr­leis­ten. Die Bür­ger­initia­ti­ven des Krei­ses Nürn­ber­ger Land Süd wol­len an die­ser Stel­le ganz klar zum Aus­druck brin­gen, das wir eine Pro­test­be­we­gung OHNE Gewalt wol­len. Unser Anlie­gen möch­ten wir im Dia­log mit allen Betei­lig­ten zum Aus­druck brin­gen. Wir machen unse­rem Unmut Luft aber wir wol­len die Sicher­heit kei­nes Betei­lig­ten gefähr­den.

Herr Söder for­dern wir aller­dings auf, zum The­ma “Strom­tras­se Süd-Ost” öffent­lich Stel­lung zu bezie­hen.

image
Albert Füra­cker stellt sich den Tras­sen­geg­nern

In Berg hat sich Albert Füra­cker den anwe­sen­den Tras­sen­geg­nern gestellt und Fra­gen beant­wor­tet. Herr Füra­cker ist Staats­se­kre­tär für Lan­des­ent­wick­lung und Hei­mat.

Schreibe einen Kommentar