Leser­bei­trag: Der Wider­stand wächst

Von: Roland Jes­se <nc-jessero@netcologne.de>

Im gan­zen Land wächst der Wider­stand gegen die Strom­tras­sen!

Die Men­schen begrei­fen zu Recht, dass die geplan­ten Strom­tras­sen Relik­te aus der Vor­ge­schich­te der Indus­tria­li­sie­rung sind.

Wür­de die Poli­tik nicht per­ma­nent an den Geld­beu­tel der Strom­kon­zer­ne den­ken, und ein­mal nur auf die Aus­sa­gen der Bür­ger ein­ge­hen, gäbe es schon längst eine ande­re Wei­chen­stel­lung.

Salopp gesagt: „Die geplan­ten Strom­tras­sen sind über­flüs­sig und unwirt­schaft­lich!“

Wagt der Beob­ach­ter eine Pro­gno­se bis ins Jahr 2022 (geplan­te Fer­tig­stel­lung) kommt die Wahr­heit der Unwirt­schaft­lich­keit schnell ans Tages­licht.

Der heu­ti­ge Stand der Tech­nik (Strom­erzeu­gung) hat sich grund­le­gend gewan­delt, denn es gibt neue Tech­no­lo­gi­en, die eine aut­ar­ke Strom­erzeu­gung zulas­sen.
Damit mei­ne ich nicht Solar­strom, Wind­ener­gie oder Was­ser­kraft, son­dern die Freie —   Ener­gie. Jeder Ver­brau­cher erzeugt sich unab­hän­gig von den gro­ßen Strom­kon­zer­nen
sei­nen eige­nen Strom. Die ers­ten Gerä­te befin­den sich schon im Markt und wer­den ganz schnell einen Flä­chen­brand erzeu­gen.
Anmer­kung: Es gibt schon Lie­fer­schwie­rig­kei­ten wegen zu hoher Nach­fra­ge!

Die Zukunft bis 2022 wird auch den Auto­markt sehr stark ver­än­dern, denn der Trennt geht hin zum Elek­tro­au­to.
Eine noch klei­ne Fir­ma in den USA zeigt der Welt, wie es geht, denn die Umsatz­zah­len schnel­len von Quar­tal zu Quar­tal in die Höhe.
Ist erst die Nut­zung der Frei­en Ener­gie auch auf die neue Auto­ge­ne­ra­ti­on ange­passt, wird kaum noch ein Käu­fer ein Fahr­zeug mit Ver­bren­nungs­mo­tor haben wol­len, denn die­se neue Auto­ge­ne­ra­ti­on wird kei­ne Treib­stoff­kos­ten noch Strom­kos­ten mehr ver­ur­sa­chen.

Elek­trotank­stel­len wer­den eben­falls nicht mehr benö­tigt, denn die über­schüs­si­ge Ener­gie lädt die Bat­te­ri­en schon wäh­rend der Fahrt nach.

Nun wird der Beob­ach­ter ungläu­big den Kopf schüt­teln und sagen: „Das ist ja noch so Lan­ge hin bis zum Jahr 2022!“

Eini­ge Men­schen wis­sen schon, dass es nicht mehr, so viel Zeit braucht, um das Beschrie­be­ne erle­ben zu kön­nen, denn schon voll­zieht die­se Tech­no­lo­gie eine Erfolgs­ge­schich­te, und das fast zeit­gleich in Bra­si­li­en, Ungarn, USA und die Schweiz.

Mei­ne Pro­gno­se trifft lei­der nicht auf Deutsch­land zu, denn hier ver­sucht man bis zum Schluss den Kopf in den Sand zu ste­cken, in der Hoff­nung, dass es so nicht zutref­fen wird.

Doch sie wird, und wird nicht bis zum Jahr 2022 war­ten!

Quel­len:

http://energiauniversal.eco.br/

http://www.supernova-energie.com/

http://www.transaltec.ch/facma/design.php?design=6

http://exsuscitati.wordpress.com/2013/11/20/freie-ener­gie-fur-alle-men­schen-ist-mit-raum­en­er­gie-mog­li­ch/

Ein Gedanke zu „Leser­bei­trag: Der Wider­stand wächst“

Schreibe einen Kommentar