Licht An in Hor­mers­dorf

von Andrea Nüß­lein <bi-hormersdorf@gmx.de>

Die Bür­ger­initia­ti­ven gegen die Gleich­strom­pas­sa­ge aus Hor­mers­dorf – Schnaittach und Bet­zen­stein – Plech hat­ten am 07.11.2014 zu einer Tras­sen­wei­ten  Akti­on mit dem Titel „Licht an –  für eine dezen­tra­le Strom­ver­sor­gung“  ein­ge­la­den.

Mit der Ver­an­stal­tung woll­ten die Bür­ger­initia­ti­ven zei­gen, dass sie auch für Inhal­te ste­hen und nicht ein­fach nur dage­gen sind.

Ca. 150 Per­so­nen waren die­ser Ein­la­dung gefolgt und hat­ten sich in Hor­mers­dorf beim lie­gen­den Mast getrof­fen, da die­ser die Grö­ßen­ver­hält­nis­se von 75 Meter rich­tig dar­stellt.

Die Umris­se die­ses gigan­ti­schen Mas­ten wur­den durch Feu­er­kör­be und Fackeln beleuch­ten und die mit Hil­fe eines Kran­wa­gens auf­ge­nom­me­nen Fotos wer­den nun an eine Künst­le­rin aus Bux­sheim-Tau­ber­feld geschickt, die die­se zu einer Col­la­ge zusam­men­fasst.

Die­se Woche wur­de der 2. Ent­wurf des NEP ver­öf­fent­licht.

Die Not­wen­dig­keit der Tras­se hält  Ampri­on nach wie vor fest.

Ver­än­dert hat sich der Anfangs- und End­punkt der Tras­se. Statt von Bad Lauch­städt geht die Strom­tras­se nun 140 Km wei­ter nörd­lich los. Näm­lich in Wol­mirstedt bei Mag­de­burg. End­punkt ist auch nicht mehr Mei­t­in­gen, son­dern Gund­rem­min­gen. Lt. Ampri­on­spre­cher , Andre­as Preuß,  ist das Nürn­ber­ger Land nach wie vor für den Tras­sen­ver­lauf  im Fokus.

Aus die­sem Grund kämp­fen die Akti­vis­ten wei­ter gegen die­se Mons­ter­tras­se, die ihrer Ansicht nach nicht gebraucht wird.

Unter­stüt­zung beka­men die Bür­ger­initia­ti­ven vom stell­vertr. Land­rat Nor­bert Reh und dem Schnaitta­cher Bür­ger­meis­ter Frank Pit­ter­lein, die bei­de in ihren Reden den Ein­satz der Bür­ger­initia­ti­ven lob­ten und ihre Unter­stüt­zung zusag­ten.

Ein Gedanke zu „Licht An in Hor­mers­dorf“

  1. Von der Bi Plech /Betzenstein waren Sage und schrei­be ca 20 Per­so­nen anwe­send abzüg­lich der “Pflicht­teil­neh­mer” des Gemein­de­rat­spekt­trums “ca 10 Per­so­nen bei ca 2000 Ein­woh­ner
    die­ser BI das sind wahn­sin­ni­ge 0.5% der betrof­fe­nen Ein­woh­ner.
    Schein­bar wol­len der Rest der Plecher,Ottenhofer.Bernhecker
    Bet­zen­stei­ner die­sen auf uns zukom­men­den Wahn­sinn.
    Bild bil­det! Bleibt wei­ter dumm aber auch Dum­me kön­nen irgend­wann lesen ler­nen.

Schreibe einen Kommentar