Licht An in Hormersdorf

von Andrea Nüßlein <bi-hormersdorf@gmx.de>

Die Bürgerinitiativen gegen die Gleichstrompassage aus Hormersdorf – Schnaittach und Betzenstein – Plech hatten am 07.11.2014 zu einer Trassenweiten  Aktion mit dem Titel „Licht an –  für eine dezentrale Stromversorgung“  eingeladen.

Mit der Veranstaltung wollten die Bürgerinitiativen zeigen, dass sie auch für Inhalte stehen und nicht einfach nur dagegen sind.

Ca. 150 Personen waren dieser Einladung gefolgt und hatten sich in Hormersdorf beim liegenden Mast getroffen, da dieser die Größenverhältnisse von 75 Meter richtig darstellt.

Die Umrisse dieses gigantischen Masten wurden durch Feuerkörbe und Fackeln beleuchten und die mit Hilfe eines Kranwagens aufgenommenen Fotos werden nun an eine Künstlerin aus Buxsheim-Tauberfeld geschickt, die diese zu einer Collage zusammenfasst.

Diese Woche wurde der 2. Entwurf des NEP veröffentlicht.

Die Notwendigkeit der Trasse hält  Amprion nach wie vor fest.

Verändert hat sich der Anfangs- und Endpunkt der Trasse. Statt von Bad Lauchstädt geht die Stromtrasse nun 140 Km weiter nördlich los. Nämlich in Wolmirstedt bei Magdeburg. Endpunkt ist auch nicht mehr Meitingen, sondern Gundremmingen. Lt. Amprionsprecher , Andreas Preuß,  ist das Nürnberger Land nach wie vor für den Trassenverlauf  im Fokus.

Aus diesem Grund kämpfen die Aktivisten weiter gegen diese Monstertrasse, die ihrer Ansicht nach nicht gebraucht wird.

Unterstützung bekamen die Bürgerinitiativen vom stellvertr. Landrat Norbert Reh und dem Schnaittacher Bürgermeister Frank Pitterlein, die beide in ihren Reden den Einsatz der Bürgerinitiativen lobten und ihre Unterstützung zusagten.

Ein Gedanke zu „Licht An in Hormersdorf“

  1. Von der Bi Plech /Betzenstein waren Sage und schreibe ca 20 Personen anwesend abzüglich der „Pflichtteilnehmer“ des Gemeinderatspekttrums „ca 10 Personen bei ca 2000 Einwohner
    dieser BI das sind wahnsinnige 0.5% der betroffenen Einwohner.
    Scheinbar wollen der Rest der Plecher,Ottenhofer.Bernhecker
    Betzensteiner diesen auf uns zukommenden Wahnsinn.
    Bild bildet! Bleibt weiter dumm aber auch Dumme können irgendwann lesen lernen.

Schreibe einen Kommentar