Teil­wei­se Abschal­tung des AKW Grund­rem­min­gen

Am Vor­mit­tag des 25.03.2015 wur­de ein Block des  Atom­kraft­werk Grund­rem­min­gen nach einem Druck­luft-Aus­fall vom Netz genom­men wor­den. Genaue Ein­zel­hei­ten sind noch unklar.

Die Druck­luft­ver­sor­gung von Reak­tor C wur­de bei der plan­mä­ßi­gen  Revi­si­on von Block B unter­bro­chen, wor­auf sich Block C abge­schal­tet hat. In Grund­rem­min­gen ist das Druck­luft­sys­tem teil der Sicher­heits­ein­rich­tung. Aus wel­chem Grund die Druck­luft­ver­sor­gung eines benach­bar­ten Reak­tors unter­bro­chen wer­den konn­te ist unklar.

Trotz der feh­len­den Strom­ein­spei­sung kam es zu kei­nen Strom­aus­fäl­len in Bay­ern. Die bei­den noch in Betrieb befind­li­chen Reak­to­ren haben eine Leis­tung von 2688 Mega­watt. Das heißt das Baye­ri­sche Strom­netz hat die 1344 Mega­watt feh­len­de Leis­tung ohne Pro­ble­me erset­zen kön­nen.

Update:

In Gund­rem­min­gen wur­den bei­de Blö­cke abge­schal­tet. Block B und Block C.

Block B ist plan­mä­ßig wegen Revi­si­ons­ar­bei­ten plan­mä­ßig abge­schal­tet wor­den. Block C ging am Vor­mit­tag wegen eines Pro­blems mit der Druck­luft­ver­sor­gung über die Not­ab­schal­tung vom Netz. Aus dem AKW Gund­rem­min­gen wur­de gar kein Strom ein­ge­speist. Es fehl­te somit eine Leis­tung über 2,5 GW. Dies sind rund 50% der Leis­tung der AKW‘s in Bay­ern, wel­che noch in Betrieb sind.

Trotz der feh­len­den Leis­tung gab kei­ne Pro­ble­me mit dem Strom und auch nicht mit den vor­han­de­nen Net­zen. Das mit­ten in der Woche, am Vor­mit­tag bei nicht opti­ma­len Wet­ter für Pho­to­vol­ta­ik­an­la­gen.

Block C ist am Abend wie­der in Betrieb genom­men wor­den.

Ein Gedanke zu „Teil­wei­se Abschal­tung des AKW Grund­rem­min­gen“

Schreibe einen Kommentar