Der lie­be Gott muß ein Gleich­strom­tras­sen­geg­ner sein.…

Vergangenen Samstag sammelten Aktive der Bürgerinitiative Megatrasse-VG-Nordendorf von 8.00-17.00 Uhr bei Edeka Böttcher in Nordendorf Unterschriften.

…denn er bescher­te den Bür­ger­initia­ti­ven die­ses Wochen­en­de schöns­tes Wet­ter, indem er Ihnen rege­ne­ra­ti­ve Ener­gi­en in Form von Son­ne vom Him­mel schick­te. Vie­le Bür­ger­initia­ti­ven und Orga­ni­sa­tio­nen sam­meln zur Zeit wie­der Ein­sprü­che gegen den aktu­el­len Netz­ent­wick­lungs­plan (NEP) 2025. Lei­der muß man sich der­zeit fra­gen, für was man das eigent­lich tut, denn die Regie­rung hat vor ein paar Tagen (heim­lich, still und lei­se) ein neu­es Bun­des­be­darfs­plan­ge­setz mit neu­em End­punkt Lands­hut auf den Weg gebracht, ohne die Ein­sprü­che zum aktu­el­len NEP abzu­war­ten (Kon­sul­ta­ti­ons­frist endet am 13.12.15).

Die­ses Ver­hal­ten zeigt ganz genau, wie wich­tig der Regie­rung die Bür­ger­be­tei­li­gung wirk­lich ist! Aus die­sem Grund hat die Bür­ger­initia­ti­ve Mega­tras­se-VG-Nor­den­dorf aus dem Land­kreis Augs­burg zu einer bun­des­wei­ten Peti­ti­on auf­ge­ru­fen. Sie rich­tet sich gegen Gleich­strom­tras­sen und für eine Bür­ger­en­er­gie­wen­de. Es wird gefor­dert, daß Alter­na­ti­ven ohne Tras­sen­neu­bau in den Netz­ent­wick­lungs­plan unter Mit­wir­kung von Bür­ger­initia­ti­ven, Umwelt­or­ga­ni­sa­tio­nen, Ver­bän­den und Wis­sen­schaft­lern auf­ge­nom­men wer­den. Es kann nicht sein, daß immer nur die Netz­be­trei­ber und Lob­by­grup­pen ihr Wunsch­kon­zert ein­brin­gen und die Bür­ger­be­tei­li­gung mit Füßen getre­ten wird. Wenn man sich demo­kra­ti­scher Staat nennt, dann soll­te auch Allen die glei­chen Rech­te gewährt wer­den!

Ani­ta Die­min­ger, Spre­che­rin der Bür­ger­initia­ti­ve ruft des­halb alle Men­schen, Fir­men und Umwelt­ver­bän­de, die eine ech­te Gesin­nung für eine ech­te bür­ger­freund­li­che Ener­gie­wen­de haben auf, bis zum 30.12.15 die Peti­ti­on zu unter­schrei­ben und Unter­schrif­ten dafür zu Sam­meln. Dies kann man unter www.openpetition.de/petition/online/gegen-gleichstromtrassen-fuer-die-buergerenergiewende tun.

Ener­gie­wen­de braucht Bür­ger­be­tei­li­gung! Nur wenn end­lich alle die sich für erneu­er­ba­re Ener­gi­en und gegen Koh­le- und Atom­strom aus­spre­chen zusam­men­tun, haben wir die Chan­ce gemein­sam etwas Posi­ti­ves für den Umwelt­schutz zu errei­chen.

Vie­le Bür­ger­initia­ti­ven (ihr seid SPITZE!), Natur­strom, Solarenergieförderverein(SFV), Bay­ern­al­li­anz für Kli­ma­schutz und Atom­aus­stieg, Bund Natur­schutz, Aar­hus Initia­ti­ve, Ener­gie­bün­del Eich­stätt, Bür­ger­en­er­gie­ge­nos­sen­schaft NEB-SOB-AIC, Deut­sche Gesell­schaft für Son­nen­en­er­gie (DEG), Freie Wäh­ler und DIE LINKEN unter­stüt­zen gemein­sam bereits die Peti­ti­on. Zei­gen Sie den Ver­ant­wort­li­chen, daß wir stolz sind auf das, was wir bis­her erreicht haben und daß wir unser Recht auf demo­kra­ti­sche Mit­be­stim­mung ein­for­dern.

Wir Bür­ger wol­len die Ener­gie­wen­de und wir machen die Ener­gie­wen­de!

Machen Sie mit!

Schreibe einen Kommentar