Planungssitzung der zwischenzeitlich über 70 Bürgerinitiativen

Am vergangenen Mittwoch trafen sich die Sprecher der Bürgerinitiativen gegen die Süd-Ost-Passage zu einer weiteren Planungssitzung in Plech.
Zentrales Thema: die Vorbereitung der Stellungnahmen zum Netzentwicklungsplan 2014, 2. Entwurf.
Ziel ist es dabei, die Zahl 26.000 der ersten Konsultation noch zu übertreffen. Die Strategie ist erarbeitet, die Vernetzung zwischenzeitlich optimiert und das Bündnis noch einmal stark gewachsen.
„Dieses Mal sind wir vorbereitet“ so der Tenor der Veranstaltung. Zwischenzeitlich finden zahlreiche Veranstaltungen in den Regierungsbezirken statt. Von der Infoveranstaltung bis zur stillen Mahnwache am 03.10. in Mödlareuth – aufgrund der guten Zusammenarbeit kann heute jede BI auf Erfahrungsschatz und Referenten zurückgreifen. Auch wenn es in den Sommerwochen in der Presse etwas ruhiger geworden ist: die Verantwortlichen der BIs waren fleißig. Es wurden immer wieder neue Initiativen vor Ort gegründet, so dass die Zahl nunmehr bei über 70 liegt.
Sollten bis Anfang Oktober noch keine Neuigkeiten aus den zwischenzeitlichen Planungen der Netzbetreiber mit der Politik veröffentlicht werden, wird das Bündnis sich mit einem offenen Brief an die Kanzlerin melden.

Für weitere Fragen und Interviews stehen Ihnen die Sprecher der örtlichen Bürgerinitiativen sehr gerne zur Verfügung!

Ein Gedanke zu „Planungssitzung der zwischenzeitlich über 70 Bürgerinitiativen“

  1. Jawohl! gebt der „noch“ Kanzlerin mal Feuer was UNSERE HEIMAT
    betrifft , Ob sie das wohl hört ? Wenn sie sich nur um den ganzen „amerikanischen Planeten“ kümmert ! ich hoffe ja sie interesiert
    sich noch um unserere Probleme, weswegen sie ja hier gewählt wurde.“von mir nicht ! „Hoffentlich versteht mich hier keiner Falsch!
    Ziel Trasse wird nicht gebaut . Weiterkämpfen

Schreibe einen Kommentar