Über 100 Kin­der kicken gegen die Strom­tras­se

Von: Man­fred Mül­ler <manfred.mueller@stromautobahn.info>

Kinder_kicken_gegen_StromtrasseDie Jugend­ab­tei­lung des FC Marxheim/Gansheim ver­an­stal­te­te in Zusam­men­ar­beit mit der Bür­ger­initia­ti­ve Marx­heim „Ja zur Ener­gie­wen­de – Nein zur Gleich­strom­pas­sa­ge Süd-Ost“ am Sonn­tag, den 20. Juli 2014 am Sport­platz Marx­heim ein Fuß­ball­tur­nier für Jugend­mann­schaf­ten der von der Strom­tras­se betrof­fe­nen Ver­ei­ne in unse­rer Regi­on. Bei hei­ßem Som­mer­wet­ter gewann der FC Ren­nerts­tho­fen das F-Jugend­tur­nier vor den Gast­ge­bern vom FC Marxheim/Gansheim. Auf den Plät­zen 3 und 4 folg­ten der SV Feld­heim und der FC Staud­heim. Bür­ger­meis­ter und Strom­tras­sen­geg­ner Alois Schiegg konn­te dem SV Feld­heim zum Pokal­sieg im Tur­nier der E-Jugend­mann­schaf­ten gra­tu­lie­ren.

Das Team vom FC Marxheim/Gansheim erreich­te den 2. Platz vor dem FC Staud­heim. Im Rah­men­pro­gramm erfreu­te die Kin­der­turn­grup­pe des SV Marx­heim die zahl­rei­chen Zuschau­er mit einem Tanz. Außer­dem hat­ten alle Kin­der die Mög­lich­keit einen Strom­mast tat­säch­lich „umzu­ki­cken“.  Das abschlie­ßen­de Ein­la­ge­spiel zwi­schen den E2-Teams vom SV Bay­er­dil­ling und vom FC Marxheim/ Gansheim ent­schie­den die Bay­er­dil­lin­ger mit 6 zu 2 Toren für sich. Die Bür­ger­initi­ta­ti­ve Marx­heim  prä­sen­tier­te ihre bis­he­ri­gen Aktio­nen im Sport­heim. Gabrie­le Buck-Bau­mann bezeich­ne­te die aktu­el­len Pres­se­mel­dun­gen zum The­ma Strom­tras­se als „sehr ver­wir­rend“. Wei­ter­hin wird die Öffent­lich­keit nicht trans­pa­rent infor­miert.

Die Strom­tras­sen­dis­kus­si­on ist aller­dings noch längst nicht been­det. Für die Bür­ger­initia­ti­ven bedeu­tet das, dass sie sich kei­nes­falls zurück­leh­nen, da die strit­ti­gen Punk­te nach wie vor unge­klärt sind. Die BI Marx­heim stellt fest, dass der Bedarf noch immer nicht von unab­hän­gi­ger Sei­te ermit­telt wird, son­dern der Gewinn­ma­xi­mie­rung eini­ger Groß­kon­zer­ne dient. Der Schutz vor gesund­heit­li­chen Risi­ken für Anlie­ger, die Zer­stö­rung von Lebens­raum für Mensch und Tier, sowie die mas­si­ve Behin­de­rung einer ech­ten Ener­gie­wen­de hin zu erneu­er­ba­ren Ener­gi­en, die dezen­tral erzeugt wer­den, stel­len wei­ter­hin unge­klär­te Fra­gen dar. Die Ver­tre­ter der Bür­ger­initiative Marxheim wei­sen abschlie­ßend noch ein­mal aus­drück­lich dar­auf hin, dass ihr Ziel eine kom­plet­te Ver­hin­de­rung der Strom­tras­se ist und nicht die Ver­schie­bung des Pro­blems in ande­re Regio­nen nach dem Sankt-Flo­ri­ans-Prin­zip.

Ein Gedanke zu „Über 100 Kin­der kicken gegen die Strom­tras­se“

Schreibe einen Kommentar