Weitere 1000 Stellungnahmen „persönlich“ übergeben

Am gestrigen Nachmittag fand ein Treffen des Übertragungsnetzbetreibers Tennet im Landratsamt Nürnberger Land statt. Eingeladen waren neben dem Landrat Armin Kroder (Freie Wähler) auch diverse Bürgermeister aus dem Nürnberger Umland. Bei dem Treffen ging es um Neuigkeiten zu den geplanten Stromtrassen.

Was genau besprochen wurde ist den Bürgerinitiativen bisher nicht bekannt. Am Rande des Termins machten bisher unbekannte Stromtrassengegner darauf aufmerksam, wie ernst sie die aktuelle Lage nehmen. Inspiriert von der Toilettenpapieraktion (zum Bericht) einiger Bürgerinitiativen, wurde das Firmenfahrzeug der Tennet-Vertreter mit Toilettenpapier eingewickelt. Ein Video der Aktion wurde über ein Downloadportal anonym zur Verfügung gestellt.

Jedes Blatt Toilettenpapier steht symbolisch für eine Stellungnahme, die für den zur Zeit laufenden Konsultationsprozess eingereicht wird. Tausende Stellungnahme vergangener Konsultationen sind weder von der Bundesnetzagentur, noch von den Übertragungsnetzbetreibern ernst genommen worden.

2 Gedanken zu „Weitere 1000 Stellungnahmen „persönlich“ übergeben“

Schreibe einen Kommentar