Archiv der Kategorie: Leserbeiträge

Nachrichten jetzt noch schneller: mehr auf twitter-bird-16x16


20. März 2017

Energiewendevortrag war ein voller Erfolg!

Foto: Anita Dieminger

von: Anita Dieminger Christian Baur <Megatrasse-VG-Nordendorf@gmx.de>

Am 17. März 2017 lud der Organisator Martin Stegmair von der Bürgerinitiative Megatrasse-Lech Niederschönenfeld zu einer Bürgerinformationsveranstaltung unter dem Thema „Energiewende – wenn die Politik nicht will und kann, dann machen wir es selbst“ ein. Gut besucht war die Veranstaltung im Bürgerhaus und es freute die Macher ganz besonders, dass der Hausherr Bürgermeister Mahl, die Gemeinderäte, der stellvertretende Landrat Dr.…
→ weiterlesen


21. Januar 2017

Regional statt Megatrassen – Informationsveranstaltung in Schnaittach

von Matthias Grobleben (nbgland@stromautobahn.de)

Foto: Dörte Hamann

Am 19.1.2017 fand in Schnaittach die erste Versammlung der Bürgerinitiativen gegen die Süd-Ost-Trasse in 2017 statt. Die Veranstaltung im Badsaal war gut besucht und die Plätze alle belegt.
Das Grußwort kam von Landrat Armin Kroder und Bürgermeister Pitterlein.
Landrat Kroder stellte fest, dass es der Energiewende nicht dienlich sein kann, dass die Kommunen „dreckerten“ Strom von weit her beziehen.…
→ weiterlesen


19. Dezember 2016

ENERGIEWENDE REGIONAL UND EUROPÄISCH

von Olaf Lüttich <olaf.luettich@t-online.de>

Der BUND hatte zu einem zu einem speziellen Seminar am 10. Dezember 2016 in die Villa Leon in Nürnberg eingeladen, zu dem ca. 50 Teilnehmer kamen. Das 1999 beschlossene Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) sollte einmal aus juristischer Sicht betrachtet werden. Referent war Torsten Müller, Wissenschaftlicher Leiter der Stiftung Umweltenergierecht in Würzburg, der seine Ausführungen in drei Teile gliederte.…
→ weiterlesen


25. November 2016

Pschierers Traum vom Frieden an den Trassen

Von: Dörte Hamann (bi-leinburg@stromautobahn.de)

pschierers_traumEs weihnachtet sehr, und auch eine Taskforce Netzausbau scheint harmoniebedürftig zu sein. Franz Josef Pschierer, Staatssekretär im Bayerischen Wirtschaftsministerium und politischer Stromtrassenbeauftragter im Dienste TenneTs, träumt, dass es nie mehr Widerstand gegen Stromtrassen geben wird: „Die Frage ob ist durch. Keiner zweifelt an, dass wir die Leitungen brauchen. Jetzt geht’s um das Wie.“

Pschierers Presseauftritt scheint eher eine Reaktion auf den zunehmenden Widerstand auf einer ganz anderen Ebene zu sein: Von einem Zähneknirschen bei Vertretern des BUND Naturschutz war gerade in letzter Zeit wenig zu bemerken – vor allem nicht, als sie Ende Oktober in einem großen Festakt einen öffentlichen Schulterschluss mit der N-ERGIE und Vertretern vom Verband kommunaler Unternehmen e.…
→ weiterlesen


8. November 2016

Für Energiegerechtigkeit und lokale Wertschöpfung – N-ERGIE Studie zur Dezentralität und zellularen Optimierung im Stromnetz

von Dörte Hamann <bi-leinburg@stromautobahn.de>

Am 28. Oktober 2016 fand in Nürnberg die offizielle Vorstellung der von der N-ERGIE in Auftrag gegebenen Studie „Dezentralität und zellulare Optimierung – Auswirkungen auf den Netzausbaubedarf“ statt.

Einigkeit herrschte vor allem darüber, dass eine dezentrale Energiewende durchaus wirtschaftlich ist und der Bau von HGÜ-Trassen keinesfalls alternativlos. Der Vorsitzende des BUND Naturschutz Hubert Weiger dazu: „Die Natur ist dezentral, und das nicht ohne Grund.…
→ weiterlesen


4. November 2016

Studien: Einsparpotentiale in kommunalen Einrichtungen und positive Effekte von PV-Modulen auf Lärmschutzwall

von Manfred Burzler (BI Oberhausen)

studie_laermschutzAm 19.Okt. 2016 fand eine Veröffentlichung von zwei Studien in der TH Ingolstadt mein Interesse.
Teilnehmer waren Manfred Burzler (BI Oberhausen) und Freia Schmidt (BI Rennertshofen) sowie diverse Bürgermeister ,die sich für die sehr aufschlussreiche Informationsveranstaltung Zeit nahmen.

Prof. Dr. Weitz  (Projekt und Kostenmanagement ) und Prof. Bienert ( Schallschutz von PV-Modulen) trugen die zum Teil sehr komplexen Fachbereiche mit Leidenschaft vor.Aus Sicht der BI wurde wieder einmal klar: Der Zubau von HGÜ – Trassen ist der totale Unsinn. …
→ weiterlesen


25. Oktober 2016

Information, Restriktion, Manipulation – Im Dialog mit TenneT

von Dörte Hamann <bi-leinburg@stromautobahn.de>

Am Freitag, den 21.10.2016, fand in der Oberpfalzhalle in Schwandorf ein Infomarkt SuedOstLink statt. Mit diesen Infomärkten ist der Netzbetreiber in zahlreichen Orten entlang des geplanten Trassenverlaufs auf Tour. Vertreter des Aktionsbündnisses gegen die Süd-Ost-Trasse haben sich umgesehen.

Es geht um Transparenz, Informationen und darum, die Bürgerinnen und Bürger „mitzunehmen“ auf dem Weg hin zu einem Deutschland mit sauberem Strom – es geht um „New Energy“ (Wow!).…
→ weiterlesen


20. Oktober 2016

Schulterschluss von Aktionsbündnis gegen die Süd-Ost-Trasse und BI PRO Erdkabel Urbar gegen Ultranet

schulterschluss

Gemeinsam sind wir stark! Besuch von Franziska Hennerkes von der Bürgerinitiative PRO Erdkabel Urbar (Rheinland-Pfalz) in Leinburg bei Vertretern des Aktionsbündnisses gegen die Süd-Ost-Trasse. In Zukunft werden wir den Austausch mit den Gegnern der Ultranet-Trasse verstärken. Dort gilt ebenso wir bei uns: Wir setzen uns für eine dezentrale Energiewende ein, indem wir gegen einen überdimensionierten Netzausbau kämpfen!

Der Name „PRO Erdkabel“ darf nicht falsch verstanden werden, sondern ist aufgrund der Entstehungsgeschichte der BI nachvollziehbar: Den Menschen in Urbar und entlang des Trassenkorridors soll die Gleichstromtrasse auf einer bereits vorhandenen Wechselstromleitung direkt über die Köpfe gehängt werden, ohne jede Abstandsregelung, ohne jede Rücksicht auf unerforschte gesundheitliche Risiken.…
→ weiterlesen


11. Oktober 2016

Neuburger Fachtagung – Energiewende im Licht der Pariser Klimabeschlüsse am 05.10.2016

Von: Michaela Hermann (freia@trassenstopp-rennertshofen.de)

Die Stadt Neuburg hat unter dem weiteren Titel „Eine Herausforderung für Kommunen“ zu dieser Tagung eingeladen. Unter den unterschiedlichsten Besuchern waren auch einige BI’ler aus unserem Kreis.

Nach den einleitenden Worten des Oberbürgermeisters Herrn Dr. Gmehling und des Umweltreferenten Herrn Schafferhans, die sich beide bei Frau Bayer-Kroneisl für die Organisation bedankten, ging es gleich zu den verschieden Vorträgen. …
→ weiterlesen


7. September 2016

Großdemo gegen TTIP und CETA am 17. September 2016 in München und weiteren sechs Städten

von Olaf Lüttich <olaf.luettich@t-online.de>

Beide Handelsabkommen sind nicht nur unnötig, sie sind gefährlich. Trotz der Geheimverhandlungen ist inzwischen klar geworden, was uns erwartet.  Aushebelung unseres Vorsorgeprinzips, der Rechtsprechung und einiges mehr zeigen, diese Vereinbarungen dienen ausschließlich den großen Weltkonzernen, die sich damit ihre Taschen füllen.

Die deutsche Energiewende ist „in Lebensgefahr“, ergibt ein geleaktes Positionspapier der EU-Kommission, das Greenpeace veröffentlicht hat.…
→ weiterlesen